Harfe bauen (Kosten)

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich empfehle uneingeschränkt die Klangwerkstatt von Andre Schubert. Habe dort selbst eine böhmische Harfe gebaut und fand die Betreuung rundum klasse. Kosten: ca. 900,- € zzgl. Unterbringung und Verpflegung. Nach 3 Monaten kannst Du noch Halbtonklappen für 11,- € pro Stück nachrüsten lassen und, wenn es ganz toll werden soll, eine Lichtleiste für 90,- €! Damit kannst Du auch im Dunkeln noch spielen ;-)

Tja, jahrelang gelernt. Und manche können es danach immer noch nicht (richtig)!

Im Ernst: was Lederfusz schreibt, ist richtig. Da ich selbst Baukurse der Klangwerkstatt organisiere, kann ich dir mal einen Link zum Baukurs 2012 in der Jugendherberge Lauterbach schicken.

Bitte versteh dies nicht als (plumpe) Werbung. DIe Kurse werden eh so schnell ausgebucht, eigentlich könnte man viel mehr gebrauchen. Es ist nur für den Überblick wie viel so etwas kosten kann. Andere Organisatoren haben da zum Teil abweichende Preise, es liegt vor allen an den Unterbringungs- und Verpflegungskosten und an dem Anteil, den der Veranstalter oder Organisator für sich (teilweise auch Mehrwertsteuer-behaftet) veranschlagt.

http://harfenbaukurse.de/klangwerkstatt/

Wenn du das Anmeldeformular aufrufst, dann kannst du verschiedene Optionen der Unterbringung wählen und siehst, was das kostet. Nur anmelden kannst du dich da nicht, denn es ist ja nicht der kommende, sondern der vergangene Kurs. Die Unterbringung wird im nächsten Jahr etwas teurer, wenn du 27 Jahre oder älter bist, denn dann muss die JH einen Aufschlag nehmen (dies ist eine neue Bestimmung).

Daneben bietet einen solchen empfehlenswerten Kurs auch noch der Harfenbauer Klaus Regelsberger an, diesen aber nur ein Mal im Jahr bei den Odenwälder Harfentagen (im Juni).

Du solltest aber schon vorher wissen, welche Art von Harfe bei so einem Baukurs herauskommt, also die schon mal gespielt haben, um überhaupt zu wissen, ob dir dieser Typ "liegt". Vergleiche vorher möglichst viele Harfen, das kannst du entweder bei kleineren privaten Zusammenkünften oder und Achtung – jetzt kommt die Werbung ;-)

beim Harfensommer oder beim Harfentreffen, ebenfalls in Lauterbach. Google mal danach, wenn du magst.

Viel Erfolg bei der Suche nach "deiner" Harfe wünscht Jürgen

Noch ein Nachtrag: Es gibt auch richtige Bausätze, die du mit ein wenig Geschick selbst "zu Hause" zusammenbauen kannst. Hier kann ich klanglich wiederum zu Klaus Regelsberger raten, er hat unter anderem die "Bluebell" als solchen anzubieten:

http://artefakt-musik.de/blue.htm

0

Wenn Du - wie Du schreibst - Dir eine Harfe im Seminar bauen möchtest oder sollst, was ist denn das für ein Seminar? Es werden nämlich auch Baukurse angeboten, in denen Du die vorgefertigten Teile unter fachlicher Anleitung an einem Wochenende zusammensetzt und den letzten Schliff verpasst. Z.B. hier: http://klangwerkstatt.de/

Leute, die Harfen bauen haben das jahrelang gelernt! Laß die das machen.

Ich soll in meinem Seminar selber eine bauen.

0

Was möchtest Du wissen?