Hardwareversand.de (Rückgaberecht)

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

  1. Bei einem fernabsatzgeschäft hast du ein 14-tägiges Widerrufsrecht und kannst ohne Begründung unbenutzte Ware zurückgeben.

  2. Bei einem mangel (der hier vorliegt) hast du das recht auf Nachbesserung bzw Wandlung. Schick das defelte teil mit Retourenschein (Porto zahlt Empfänger) an die Virma zurück und die liefern dir einen Ersatz.

Also nur zur Info: Falls sie benutzt ist und nicht defekt wäre hätte man darauf kein Recht? (Falls sie den Mangel nicht anerkennen da das Pfeifgeräusch vom subjektiven empfinden abhängt)

Welches Recht hätte ich in dem Fall denn? Garkeins?

0
@sm0thy

Eine Graka hat keine Pfeifgeräusche von sich zu geben, also liegt ein Mangel vor.

0

Das Fernabsatzgesetzt soll den Käufer so stellen als würde er die Ware in einem Ladengeschäft kaufen, d.h. er soll die Ware so prüfen können wie er es auch beim Händler um die Ecke könnte.

Das Ganze hat aber seine Grenze, wenn diese Prüfung deutlich über das hinaus geht, was in einem Laden üblich ist. Gerade im PC Bereich ist diese Grenze naturgemäß oft schnell erreicht oder überschritten - aus 'Prüfung' wird schnell 'in Gebrauchnahme', und damit ist das gesetzliche Widerrufsrecht verwirkt) und es kann leicht zu Diskussionen mit dem Verkäufer darüber kommen, was denn nun eine 'ladentypische' Warenprüfung ist und was nicht mehr.

In Deinem Fall könnte sich er Verkäufer darauf berufen dass Du die Grafikkarte in Gebrauch genommen und damit Dein Widerrufsrecht verwirkt hast. Viele Versender sind in der Auslegung da zwar eher großzügig, aber darauf kann man sich nicht verlassen, geschweige denn berufen.

Wenn Du der Ansicht bist, die Karte ist fehlerhaft, hast Du aber natürlich alle Rechte aufgrund der gesetzlichen Gewährleistung (Nachbesserung, ggfs. Umtausch und, bei fehl geschlagener Nachbesserung, Wandlung des Kaufvertrages).

Danke das war nicht nur sehr hiflreich sondern auch Informativ! :)

0

Was möchtest Du wissen?