Hardware-Licht programmierung?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wie viele LEDs sind das denn gesamt oder sind das so LED streifen? Am einfachsten wäre es für mich (Elektroniker) das ganze mit einem Mikrocontroller zu lösen. Ein Arduino ist da recht einfach oder etwas schwerer sind Mikrokontroller von Atmel (AtMega) oder Microchip (PIC). Je nach Anzahl der Leds könnte sich das jedoch als recht schwierig gestalten, da man sich Hardwaremäßig einen "Datenbus" aufbauen müsste und den dementsprechend auch programmieren müsste. Dafür benötigst du ein Mikrocontroller deiner Wahl (verschiedene Programmiersprachen) eine Lochrasterplatine und dementsprechend Bauteile...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Reason131
09.05.2016, 21:48

Dies ist ein LED-Streifen mit 18 Dioden.

Vielen Dank erstmal!
Hört sich alles etwas schwierig an. Kannst du mir ein Buch empfehlen, wo ähnliche Situationen mit Mikocontrollern geklärt werden?

Mit freundlichen Grüßen

0

Hast du mal über die Verwendung von einem Microkontroller nachgedacht?

z.B einen Arduino Nano, da dieser auch mit Spannungen von 5V bis max. 20V betrieben werden kann, könntest du diesen direkt am Netzteil vom PC oder über USB (nicht sicher, ob das stabil funktioniert) anschließen.

Die Programmierung mit C++ ist relativ leicht wenn du bereits Erfahrung mit Java hast, und auch so sind die wichtigsten Befehle für Arduino schnell gelernt. Da der Arduino Nano 14 Digitale Pins hat, könntest du mit diesem 14 Led's einzeln ansteuern. Den Arduino bekommst du für ~3€ und die Led's sind super schnell verbunden. Wenn du mehr als 14 Led's verbinden willst würde ich dir aber eher einen LED Strip o.Ä empfehlen, sind zwar etwas teurer, aber das erspart in dem Fall sehr viel Arbeit und trotzdem kann er mit einem Microkontroller betrieben werden. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit solchen high-level Sprachen wird das glaube ich eher schwierig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tschoo
09.05.2016, 23:41

Ach was, das einzige "schwierige" ist die Schnittstelle zu den LEDs

0

Was möchtest Du wissen?