Hardtail oder Fully?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich fahre seit Jahren ein Hardtail ohne irgendwelche Federung (sog. Rigid-Bike). Seit letztem Jahr bin ich aber auch Besitzer eines Fullys. Der Unterschied? Im Gewicht sind beide gleich. Beim Fully weniger Rückenschmerzen, dafür beim Hardtail direkterer Kontakt mit dem Gelände. Bester Kompromiss: Hardtail mit arretierbarer Federung - da kann man nix falsch machen. Auf jeden Fall ein paar Euros mehr ausgeben, wenn man lange Spaß an seinem Bike haben will. Müssen nicht gleich 3000 Euronen sein; 1500 - 2000 Euro's tuns auch und auf jeden Fall sollte das Bike "passen"! (Oberrohrlänge, Rahmen!) Gute Fahrt! Chris

Ein Fully macht nur Sinn, wenn man ausschließlich auf Wegen abseits der befestigten Routen unterwegs ist. Denn ein vollgefedertes Rad ist nicht nur schwer, es geht auch Energie beim Tritt verloren, weil ein Teil davon in die Federung geht.

Ich rate zu einem Hardtail mit arretierbarer Federung, wenn du es schnell haben möchtest. "Niemand braucht ein Full-Suspension-Bike", sagt ein Kollege in meinem Radsportverein und er ist immerhin MTB-Landesmeister.

Es liegt letztlich nur am Preis und deiner Entscheidung. Mein Fully ist leichter als manches Hardtail, lass dir also keine Märchen erzählen. Ich habe meine Ausgabe (knapp 3000€) bis heute nicht bereut.

Stimmt so nicht! Ein (gutes) Hardtail ist leichter als ein Fully! Mit welchen HT's misst du dich denn?? Mit 13kg HT's? Es geht noch leichter..., meins wiegt original 9kg & hat ne Fox dran und wieviel dein Fully?? :DD

0

Natürlich ist ein Hardtail etwa leichter, aber im unebenen Gelände verliert es auch leichter den Bodenkontakt weil es "springt".

Ich fahre nur noch Fully, nicht nur wegen des Bodenkontaktes, sondern weil es einfach angenehmer zu fahren ist.

Wenn Du's gemütlich haben willst rate ich Dir zum vollgefederten Fahrrad (Achtung, das Federelement muss Deinem Gewicht angepasst werden) wenn Du die harte Tour bevorzugst kauf halt eins ohen Federn.

Gruß

Juergen65

Hi, fährst du denn "nur" Waldwege bzw. befestigte Wege oder auch Trails bzw. Downhill? Am Anfang reicht meiner Meinung nach ein Hardtail, (erst recht wenn du auf befestigten Wegen fährst). Ich habe mich jetzt auch schon (immerhin) 3 Jahre lang mit nem Hardtail durchgeschlagen, machen kannst du eh fast alles wie beim Fully.

Inzwischen (nach 3 jahren!), überlege ich mir auch fast, ob ich mir nicht ein Fully hol, es ist einfach viel angenehmer zu Fahren.

Trotzdem mein Tipp: Hol dirn Hardtail, wenn du nach 1-2 Jahren die Schnauze voll hast, dann kannst du dir immer noch ein Fully holen.

Stern?

Was möchtest Du wissen?