Hannoveraner bei meinen Umständen? -->Geländetauglich?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hannoveraner sind Allrounder - ich habe 2 und die gehen in jedem Gelände, wurden in VS-Prüfungen mit schwerem Gelände sowie bei Jagden geritten, da ist jedes Gelände bei.

Ob Dein Pferd über jede Baumwurzel stolpert, liegt allerdings in erster Linie nicht an der Rasse, sondern an der dressurmäßigen UND vielseitigen Ausbildung - Pferde, die auf der Vorhand latschen, neigen dazu, sich auf die Nase zu packen und die die nur auf planen Hallenböden geritten werden, ebenfalls.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Plattschnacker
10.10.2011, 14:52

Oh, ein Stern - dankeschön :-)

0

Warmblüter sind zwar keine Gemsen aber wie bei allem anderen auch macht hier Übung den Meister. Mein Freund reitet einen 1.83m Hanni und wir nehmen ab und zu an TREC-Bewerben teil. Das heißt er muss über Stock und Stein, durch Bäche und Gräben oder durch den Wald rauf und runter (wir leben in Österreich, also landschaftlich durchaus mit Bayern vergleichbar :) und er macht sich super, ist mit den Jahren immer sicherer geworden. Spricht also absolut nichts dagegen. Achte auf gute Hufe bzw. einen guten Beschlag und gewöhnt euch Schritt für Schritt an die verschiedenen Geländeformen. Nicht lange und er wird es mit jedem Haflinger im Gelände aufnehmen können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

?!?!?! Huh?!?!?!

Was steht denn sonst noch zur Auswahl?! Ein Haflinger oder ein Gebirgspony? 0.o

Ein Hannoveraner ist genauso Trittsicher, wie die meisten anderen WB auch. Hannoveraner sagt ja nun auch nicht so viel über die Rasse aus, als vielmehr über den Zuchtverband!

Das laufen von steilen und/oder holprigen Wegen ist für das Pferd auch eine Übungs- bzw. Trainingssache, also von fast jedem zu erlernen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wir besaßen viele Jahre lang eine Hannoveranerstute, sicher sind sie geländetauglich und trittsicher. Ich bin ein bisschen verwundert über diese Frage. Pferde sind generell trittsicher, egal welche Rasse.

Hannoveraner sind sehr große Pferde (unsere war 178 cm) und wir sind mit ihr Western geritten, haben auch auf den Gaudi Trail´s mitgemacht. Ohne Probleme. Das konnten wir aber auch mit anderen Pferden, wie zum Beispiel Haflinger oder die Norweger. Zeitweise ritten wir einen Araber. Trittsicher und geländetauglich waren sie alle.

Ich lebe auch in Bayern, besser gesagt in Oberfranken. Vor unserer Haustüre sind der Frankenwald, Fichtelgebirge, die fränkische Jura und die fränkische Schweiz. Also gebirgig und bisweilen steil.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?