Hannover: Goethestraße - wer kennt sie? So schlimm wie ihr Ruf?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das Viertel ist OK, auch nah an der Innenstadt. Aber die Goethestrasse ist stark befahren (auch mit Strassenbahn) und entsprechend laut.

ja die Straße sagt mir was, ehrlich gesagt, das ist nicht so ein Viertel wo ich unbedingt wohnen müsste. Mitten in der Stadt ist zwar nicht schlecht, aber da gibt es auch ein bestimmtes Mileu was man besser meiden sollte...Hast Du ne Möglichkeit noch zu wechseln? Goethestraße kann ich dir nicht wirklich empfehlen, außer das sie zentral gelegen ist.

ok danke! welches viertel kannst du denn empfehlen? :) ich kenne mich NULL aus (bin aus Berlin).

0
@LeonieFaber

uff gute Frage. Also ich bin in Hannover-Buchholz aufgewachsen, das ist ganz gut (die Innenstadt würde ich Dir nicht empfehlen), mehr so die äußeren Randbezirke. Steintor, Linden, Ahlem kann man auch ausschließen. Ich weiß ja nicht, auf was Du genau Wert legst. Gute Öffi-Anbindung usw.

0
@LeonieFaber

Berlin gibt es sicher auch Viertel die man meiden sollte, hab ich auch zumindest gehört. War ich übrigens auch schon gewesen, schöne Stadt mit vielen Sehenswürdigkeiten.

0

Hallo Leonie,

die Goethestraße liegt nun wirklich NICHT in einem sog. Problemviertel. Das wären in Hannover eher Sahlkamp, Vahrenheide oder ggf Linden-Süd.

Linden-Nord und Linden-Mitte hingegen, sowie die Nordstadt sind die eher "alternativen", lebendigen Stadtteile.Hier wohnen viele junge Leute (Studenten etc), es gibt die meistens Kneipen und netten Läden. Man ist direkt an der Leine, dem Georgengarten u der Uni. Die List ist ebenfalls sehr schön, ruhiger und etwas teurer.

Nach Buchholz ziehen - mit Verlaub - eher junge Familien und Rentner, da gibt es nun wirklich gar nichts. :) Es kommt natürlich darauf an, was Du suchst und weshalb Du nach Hannover ziehst.

Falls Du aber mit "Problemviertel" Rotlichtbezirk meinst, dann ist schon richtig, dass am Ende der Goethestr. das Steintor und damit die Ecke der Striplokale und Nachtclubs beginnt. Es kommt aber darauf an, wo Du auf der Goethestr.wohnen würdest. (welche Höhe) Die Ecke als solche - Calenberger Neustadt etc ist eine ganz normale Wohngegend.

0

..heyhey.. ..also ich wohne direkt an der goethestr. und kann nicht sagen, dass es hier iwie schlimm ist zu wohnen..ganz im gengenteil! ..es gibt hier umme ecke zwar ein "freudenhaus" aber ich habe hier in 7 Jahren! noch nichts negatives erlebt..! ..die ecke hier ("dreieck" calenberger-neustadt, linden, nordstadt) ist sehr schön..in 2 minuten mitten in der city und ebenso in 2 min. direkt im grünen an der leine-aue! ..alles was man braucht direkt vor der tür! (es sei denn du erwartest "landleben"!?) ICH KANNS NUR EMPFEHLEN!! beste grüße aus der welfenstadt! micha

Was möchtest Du wissen?