Hangbefestigung mit Pflanzsteinen!?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Fcalex,

wenn der unterste Ring ausreichend Tief in den Fundamentbeton eingebunden ist, deine Ringe Nut und Feder aufweisen und nicht viel Wasser (z.B. Hanglage unten) im Spiel ist, dann geht es wahrscheinlich nur mit Erde. Kies und die Möglichkeit dass das Oberflächenwasser unten ablaufen kann (Drainage) wäre besser als Muttererde. Die saugt sich voll wie ein Schwamm. Magerer Füllboden und Drainage geht auch.

Gruß

Bauberatung

Du solltest due Steine ein wenig nach himten versetzen. Eine Mauer von aufeinander gesetzten Steinen 1,5 m hoch könnten umkippen.

Wer eine grüne Mauer möchte, liegt natürlich mit Pflanzsteinen genau richtig. Die Auswahl geeigneter Pflanzen ist groß und reicht von Polsterpflanzen über kleine Stauden bis zu Rankpflanzen. Aber auch Mauern aus Betonfertigungsteilen können erfolgreich begrünt werden, so z. B. mit Phlox oder wildem Wein. Sie lassen graue Mauern schnell in Vergessenheit geraten.

http://www.google.de/imgres?imgurl=http://www.obi.de/de/ratgeber/garten/bauenundanlegen/Gartenmaueranlegen/images/Begruenung.jpg&imgrefurl=http://www.obi.de/de/ratgeber/garten/bauenundanlegen/Gartenmaueranlegen/&h=220&w=220&sz=28&tbnid=QPhNyiO-RMVrSM:&tbnh=100&tbnw=100&prev=/search%3Fq%3Dmauer%2Baus%2Bpflanzsteinen%2Banlegen%26tbm%3Disch%26tbo%3Du&zoom=1&q=mauer+aus+pflanzsteinen+anlegen&usg=__YesI764BSMhlnNAUEmYDysR3MI=&docid=oe5cf7AQ9vkhM&hl=de&sa=X&ei=fUaBUabxNOWK4ATVyICQBQ&ved=0CEcQ9QEwAg&dur=179

Danke schonmal für deine Antwort. Hatte nicht vor es zu bepflanzen da es an der Grundstücksgrenze liegt und ich von den Pflanzen dann eh nichts sehen würde. Hatte nicht vor es zu versetzen da sonst viel vom Grundstück verloren geht. Würde es helfen noch Muniereisen in die Kübel zu tun?

0

Hallöchen,

wenn Du dauerhaft Freude daran haben möchtest, stelle alle in ein Fundament.

Macht jetzt etwas mehr Arbeit, hält dafür aber ewig.

Grüße

Du meinst alle mit Beton füllen?

0
@Fcalex

Nicht mit Beton füllen! Ein Fundament machen, dann darauf stellen.

0
@Wurzelpeter

Hab ich doch gemacht ! Steht doch im ersten Beitrag. Habe ein Fundament gemacht und die erste Reihe sogar bis zur hälfte mit einbetoniert.

0
@Fcalex

Okay, keine Hektik! Hatte ich falsch verstanden.

Den Rest einfach mit Erde befüllen.

Viel Spaß

0

Welche Stützmauer Bauen 1,8 Meter hoch zum Hang abstützen.

Mein Nachbar möchte sein Grundstück welches 1,8 Meter höher liegt als die Straße  vergrößern und die 2Meter breite schräge der Böschung auf einer Länge von 6 Meter wegmachen und direkt an den Bürgersteig eine 1,8 Meter hohe und 6 Meter lange Stützmauer bauen die dann das Grundstück gegen abrutschen sichert. Hinter der Stützmauer wird dann der Boden aufgefüllt und verdichtet.

Er möchte eine Mauer aus Beton mit einem Eisengitter in Mauermitte machen die 25cm dick ist und ca. 60cm Tiefes Fundament in Mauerbreite besitzt.

Ich bin der Meinung das die Mauer ein Größeres und tieferes Fundament oder sogar eine ^^L-Form^^ benötigt und 40cm dick sein sollte, hab aber eigentlich keine Ahnung von Stützmauern.

Ist hier ein Statiker oder Architekt der eine gefühlsmäßige schätzung geben kann ob eher ich oder mein Nachbar recht hat?

...zur Frage

Wie werd ich meinen Kompost los?

Wir sind grad am Laubabharken. Kommt ne grose Menge zusammen. Nachher wird wieder Gras gemäht - auch grose Mengen an Rasenschnitt. Das alles tun wir auf unsern Kompost. Wir haben schon riesige Haufen un wird immer mehr. Un jedes Jahr kommt Neues zu - wie sehr wir auch abstreuen. Un da wo abgestreut is wird die Schicht ja auch dicker....

Wenn bei uns in Hof gegraben wird (wo Wasserleitung gelegt wurde) is ungefähr 1 m tiefer Kopfsteinpflaster - bedeutet vor ewige Zeiten war der Hof gepflastert un so viel Erde is drüber angewachsen nach un nach!

Das mus doch überall so sein. Wirklich ich frage mich: Wird unse Erde immer dicker??

Wir wissen nich mehr wo wir dis abgeharkte Laub lassen sollen. Verbrennen is ungesund für die Umwelt un darum richtigerweise verboten. In Wald hinschaffen darfst auch nich. Kompost brauchen wir nich mehr, wir haben noch von vorig Jahr mehr als genug.

Kann uns ma wer nen guten Rat geben was wir mit diese Mengen an Erde machen könnten? Un wissen möcht ich auch gern ob unse Erde eingtlich immer dicker wird auf diese Weise??

...zur Frage

Muß fachmännisch angelegter Garten bei Auszug entfernt werden, wenn Vermieter es verlangt?

Wir haben vor 6 Jahren bei Einzug einen völlig verwilderten Garten übernommen. Mit Zustimmung des Mieters und mit Hilfe eines Gärtners haben wir den Garten neu angelegt. Wir haben Mutterboden anliefern lassen und es existiert jetzt ein kleiner Bachlauf der in einem Teichbecken endet. Das Gartenhaus wurde von uns in Braun gestrichen. Diverse Büsche, Gehölze und Stauden wurden gepflanzt und sind toll gewachsen. Die Ganze Aktion hat uns ca. 5500 € gekostet. Da der Vermieter sehr ungehalten über unsere Kündigung und den Umzug in einen Neubau ist, verlangt er den Garten wieder in den Urzustand zurück zu versetzen und das Gartenhaus wieder grün zu streichen. Kann er das von uns verlangen obwohl er das Anlegen eines Garten erlaubt hat? Ich hoffe ihr könnt mir Helfen, es würde mir sehr leid um den schönen Garten und die teuren Pflanzen. Andrea

...zur Frage

Wie viel Liter Wasser kann 1 Kubikmeter (meinetwegen auch ein Liter) Mutterboden/Erde aufnehmen?

vielen Dank für hilfreiche Antworten

...zur Frage

Mutterboden auf Schotter - was kann ich im Garten anpflanzen?

Hallo zusammen,

wir beziehen grade einen Neubau und ich habe mich wie ein Schneekönig auf unser Gartenstück gefreut. Leider steht das Haus an einer Hanglage, so dass eine einigermaßen ebene "Gartenfläche" erst durch Aufschüttung entstanden ist. Wir haben dort jetzt ein Stück von ca. 5 Metern Breite und 20 Metern Länge, welches als Unterbau erstmal ca. 1 Meter stark verdichteten Schotter hat. Dann kommen nachmal ca. 70 cm Schotter-Erde-Gemisch, ebenfalls verdichtet. Darauf liegen nun ca. 25 cm Mutterboden.

Dass darauf kein Mammutbaum gedeihen wird, ist mir schon klar. Aber was kann ich überhaupt anpflanzen ohne bitter enttäuscht zu werden? Zumindest ein paar Johannisbeersträucher oder ähnliches würde ich schon gern im Garten haben - nicht nur Rasen. Spalierobstbäume wären mein Traum. An ein paar Stellen könnte ich auch graben und dann ein tieferes Loch (z. B. 70 cm) mit Mutterboden füllen. Allerdings darf ich die Stabilität der Aufschüttung nicht gefährden.

Herzlichen Dank!

...zur Frage

was ist "guter mutterboden" und wie erkennt man das?

ich brauche im garten mutterboden für meine beete (gemüse/obst). wo bekommt man "guten mutterboden" her und vor allem - wie erkenne ich, ob der überhaupt gut ist??? als "nahrhaft" für mein anbauen, meine ich.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?