Handyvertrag schulden durch andere

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Erst einmal müsste man prüfen, wer den Vertrag mit dem Anbieter überhaupt abgeschlossen hat. Hier ist das wohl tatsächlich X. Im nächsten Schritt müsste man das Vertragsverhältnis zwischen X und Y analysieren. X hat Y vermutlich das Handy zu Nutzung überlassen und mit ihm vereinbart, dass er die entstandenen Kosten zu erstatten hat. Dies vertraglich zu regeln ist auch ohne Probleme möglich. Nur ergeben sich im Streitfall, wie hier, dann Beweisschwierigkeiten, da der Abschluss nur mündlich war. Theoretisch könnte man nun diesen Anspruch gerichtlich geltend machen, mit dem Ziel der Erwirkung eines Titels, aus dem man die Zwangsvollstreckung betreiben könnte. Allerdings wäre die Beweisführung wohl mehr als schwierig in diesem Fall, aber nicht unmöglich. Ich persönlich würde einen gerichtlichen Mahnbescheid versenden lassen, da dieser günstig ist und Y unter Umständen einschüchtert, sodass er zahlungsbereiter wird.

Wer einen Vertrag abschließt haftet für alle entstehen Kosten. Er sollte die Sim-Karte sperren lassen damit nicht noch mehr dazu kommt. Das Geld muß er vom Kumpel einklagen wenn er nicht freiwillig bezahlt. Mit einem gerichtlichen Mahnbescheid anfangen. Deshalb nie für einen Kumpel einen Vertrag abschließen, wenn er bezahlen kann dann kann er selbst einen abschließen.

Serenaxx 28.09.2013, 14:24

Wie genau klagt man das Geld ein ?

0

Warum ist dein Freund denn so dämlich und schliesst einen Vertrag für jemand anderen ab? Er kann zivilrechtlich gegen seinen "Freund" vorgehen und versuchen das Geld einzuklagen, wenn der aber eh Schulden ohne Ende macht ist es unwahrscheinlich, dass er da die komplette Kohle noch bekommt.

Zunächst würde ich mal die SIM Karte sperren lassen, bevor der noch weiter telefoniert...

Serenaxx 28.09.2013, 14:22

Das ist schon eine geraume Zeit her mit dem Vertragabschluss aber natürlich ist es pure Dummheut einen Vertrag für jemand anderes zu unterschreiben.

Die SimKarte ist seid ca. 2 Wochen nun schon gesperrt aber es stehen noch mehrere Rechnungen offen und der Vertragsanbieter schickt schon seid längerer Zeit letzte Mahnungen raus . In dennen auch festgehalten ist das bei der nicht Zahlung des Geldes bis zum (xx.xx.xx) Gerichtliche maßnahmen gezogen werden.

0
Messkreisfehler 28.09.2013, 14:44
@Serenaxx

Die Kohle muss dein Kumpel sowieso erst mal vorstrecken. Der Netzbetreiber wendet sich an denjenigen, der den Vertrag geschlossen hat. Wenn er nicht zahlt, dann wirds halt zu nem Mahnbescheid inkl der Folgen kommen, Schufaeintrag, Gerichtsvollzieher, etc

0
Serenaxx 28.09.2013, 15:17
@Messkreisfehler

Ok, ja und genau den Schufa darf er nicht kriegen ^^

und wie läuft das mit dem Geld einklagen ab ? Kriegt er das Geld dan oder muss der Kumpel(Y) es trotzdem nicht zahlen ? Hilft ein Anwalt in dieser Situation?

0

Ich denke, dein Kumpel ist selbst dran schuld. Wenn er irgendwie da raus will, würde ich euch empfehlen, einen Anwalt zu nehmen.

Nein ..weil ich es mal so sage..eine Bekannte von meiner Freundin hatte es auch so gehabt..der Inhaber des Vertrages haftet für den Schaden-Rechnung....Sie mußte dafür blechen und die andere war fein raus..obwohl sie anhand der Teleonnummern beweisen konnte das es nicht ihre waren ..Sie hat gedockt. Für diese Antwort übernehme ich allerdings keine Garantie:))).....obwohl es so war. Über 1000 Euro

schaefchen5 28.09.2013, 21:32

naja man schließt keine verträge für seine freunde ab da hört die freundschaft auf ganz ehrlich selber schuld

0

ich glaube freund X hat nicht soo gute aussichten

schaefchen5 28.09.2013, 21:34

und der kumpel y sollte mal ein einlauf bekommen und ausgeumpelt werden nachdem das geld erfolgreiich eingetrieben wurde natürlich

0

Was möchtest Du wissen?