Handyvertrag für Auslandpraktikum kündigen/stillelgen - geht nicht?

3 Antworten

Ein Recht darauf hast du definitiv nicht! Die einfachste Lösung wäre, jemanden zu finden, der den Vertrag 6 Monate lang (inoffiziell) übernimmt - allerdings solltest du der betreffenden Person schon vertrauen, sonst bleibst du auf der Rechnung sitzen...

Wenn du dich schriftlich/ per E-Mail noch mal erkundigst und eigene Lösungsvorschläge einbringst (6 Monate "ruhen lassen", "Nachmieter" finden usw.) hast du auch eine SCHRIFTLICHE Antwort, mit der du (inklusive Vertrag) zur Verbraucherzentrale gehen kannst - die wissen wesentlich besser Bescheid als wir hier, die keinen Studi-Yourfone.de-Vertrag ihr eigen nennen...

Allerdings ist mir nicht ganz klar, wieso du keine Meldebescheinigung kriegen sollst - du wirst nicht gleich auswandern, aber gerade in solchen Staaten ist jedes Stückchen Papier empfehlenswert, und es wird auch im Interesse deines Arbeitgebers sein, dass du ordnungsgemäß gemeldet bist!

Hast du dich da auf eigene Initiative beworben oder läuft das über eine Art Vermittler? Falls ja, frage dort nach! Ansonsten wende dich an die Botschaft der Emirate - eine kleine E-Mail ist kein Staatsakt, und die können dir sicher schnell eine entsprechende Antwort geben!

Sorry, dass ich jetzt noch auf ein anderes Thema komme, aber: hast du das mit deiner Krankenkasse schon durchgesprochen??? Wer freiwillig aus der gesetzlichen austritt, muss nicht unbedingt wieder aufgenommen werden!!! Und das kann einiges an Problemen nach sich ziehen! Erkundige dich da unbedingt (DAAD usw.)...

Da hat die Dame vom Kundenservice recht. Wenn du z.Bsp. "auswanderst" dann kannst du den Vertrag ausserordentlich kündigen. Machst du ein halbes Jahr Paktikum oder gehst ein Jahr ins Ausland dann ist das dein Privatvergnügen, dadurch hast du keinen Sonderkündigungsgrund. Du wirst also deinen Vertrag ganz normal weiterzahlen müssen, oder du kündigst ihn jetzt und zahlst die Grundgebühr bis Vertragsende auf einmal.

Hi,

das liegt wohl am Anbieter und wäre reine Kulanz.

Telekom hatte ich sonderkündigungsrecht (AGBSs) und E-Plus hat für mich immer 6 Monate stillgelegt.

Du hast kein Recht auf Kündigung, du kannst es nur auf die Kulanzschiene versuchen.

http://www.juraforum.de/forum/t/mobilfunk-handy-vertrag-ausserordentliche-kuendigung-bei-umzug-ins-ausland.74672/

Es sei denn ein Sonderkündigungsrecht ist in den AGBs vorgesehen. Da musst du in deinen Vertrag schauen.

Gibt es eine Möglichkeit einen Handyvertrag vorzeitig zu kündigen?

Hallo, ich habe folgendes Problem: Mein Handy (ein gutes altes LG) hat schon ein paar Jahre auf dem Buckel und fällt bald auseinander. Ich habe seit langem schon ein Vertrag bei O² der erst im nächsten November ausläuft. (Und natürlich weiß jeder, wie schwer es ist sich von einem Handyvertrag zu lösen ...)

Im Handyladen nebenan gäbe es einen Supervertrag + neuem Handy, weswegen ich fragen wollte:

Gibt es eine Möglichkeit seinen Vertrag vorzeitig zu kündigen? Kann ich evtl. den Anbieter ein Kompromiss anbieten (zahle zur vorzeitigen Vertragskündigung noch 5 Monatsraten?) Vielleicht hat ja schon jemand gute Erfahrungen gemacht.

Vielen Dank vorab!

...zur Frage

Was kostet ein Anruf aus Österreich zu mir nach Deutschland?

Ich habe eine Freundin in Österreich mit der ich regelmäßig schreibe und auch schon ein paar mal geskypt habe. Jetzt wollen wir mal telefonieren - sie hat 400 Freiminuten ins Ausland. Weiß jemand ob für mich Kosten entstehen, wenn sie mit österreichischem Netz aus Österreich bei mir in Deutschland anruft?
Ich habe eine Telefon-, SMS- und Internet- Flatrate (innerhalb Deutschland) bei telekom falls das entscheidend ist.

...zur Frage

Wohn-Riester Bausparvertrag kündigen oder verwenden zur Kredit Ablösenung?

Angenommen ich nutze meinen Riester geförderten Bausparvertrag in 10 Jahren zur Umschuldung meines Immobilienkredites und schließe danach keinen neuen Riestervertrag ab.
Anschließend verkaufe oder vermiete ich das Haus und ziehe in die Schweiz (oder ein anderes NICHT EU-Land), muss ich dann auch meine gesamten staatlichen Förderungen wieder zurückzahlen welche ich jährlich erhalten habe+Steuerersparnisse?
Oder ist nichts fällig, da der Vertrag ja quasi Aufgelöst ist?

Ab wann werden die 2% ‚Strafzinsen‘ auf meinem Wohnförderkonto fällig?

...zur Frage

Mein handyvertrag wurde von einem debitel-mobilcom ohne mein Einverständnis verlängert, was kann ich tun?

Im Oktober 2014 nahm ich ein Abonnement mit Handy für 2 Jahre. Dezember 2015 war das Display kaputt und musste repariert werden. Es blieb 7 Monate in der Reparatur. Ich dachte schon ich bekäme es nie wieder. Ich beschwerte mich und man versprach mir Ermäßigungen auf meine Rechnungen als kommerzielle Geste. Als ich die Ermäßigungen sah dachte ich sofort an die kommerzielle Geste. Als ich ende Juli kündigen wollte sagte man mir dass ich nicht kündigen kann weil ich meinen Vertrag verlängert hätte. Das hab ich nie getan. Ein Mitarbeiter von debitel mobilcom hatte ohne mein Einverständnis meinen Vertrag verlängert. Ich war noch nicht mal auf dem Laufenden. Ich habe mich beschwert Hotline, Boutique usw... nebenbei erfuhr ich auch dass dieser Mitarbeiter für andere komische Dinge entlassen wurde. Jedesmal warte ich auf Antworten auf mein Problem aber letztendlich zog es sich bis Januar 2017. Die Stornierung der Vertragsverlängerung wurde akzeptiert aber ich soll 180 € zurückzahlen(ok) mittlerweile 3 monate bis zum februar auch. Die Abbuchungen hab ich gestoppt weil ich ja keine vertragsverlängerung wollte. Zudem haben sie mir geschrieben das Basiskosten bis zum 31.10.2017 anfallen auch wenn die Simkarte nicht mehr benutzt wird.. Ich bezahle doch nicht noch ein Jahr jeden Monat das Abonnement. Der Vertrag wurde hinter meinem Rücken verlängert, und das war der Grund dass ich nicht kündigen konnte und deshalb wird es automatisch ein Jahr verlängert? Aber man kann doch nicht die Menschen so blockieren und verpflichten ein Jahr mehr zu bezahlen. Der Kundenservice überliest alle meine Erklärungen und tut so als ob ich es verlängert hätte. Nirgends ist meine Unterschrift dass ich um weitere 2 Jahre verlängert habe und die Chefin in der Boutique meinte dass man in die Boutique kommen muss und unterschreiben muss auch wenn z.b. jemand am Telefon zugesagt hat. Das war allerdings nicht mein Fall da ich es noch nicht mal wusste. Auf jeden Fall war diese Vertragsverlängerung auf weitere 24 Monate rechtswidrig und wurde ja dann auch vom Kundenservice storniert. Was kann man tun. Die 180€ gebe ich zurück. Aber ich bezahle nicht noch ein Jahr Abonnement so wie manche Leute die automatisch 1 Jahr weiterverlängern oder die Kündigung versäumt haben. Ich wollte ja nicht verlängern und wegen der betrügerischen Verlängerung ohne mein Wissen ließen sie mich nicht mehr kündigen. Es ist doch deren Schuld dass ich nicht kündigen konnte und somit automatisch in die Verlängerung gerutscht bin. Ich wäre für jede Hilfe sehr dankbar.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?