Handyvertrag bei vodafone kündigen

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hast Du vielleicht innerhalb der Vertragslaufzeit irgendwas zugebucht oder geändert? In vielen Fällen beginnt dann die Vertragslaufzeit wieder von vorne.

Der Vertrag muss nicht im August gekündigt werden, sondern zum August, also drei Monate vorher. Dabei zählt der Posteingang,Du solltest also die Postlaufzeit mit einrechnen.

Du tust auf jeden Fall gut daran, den Vertrag schriftlich, mögichst noch per Einschreiben zu kündigen. Und Du kannst verlangen, dass man Dir die Kündigung explizit schriftlich bestätigt. Dann kannst Du Dich darauf berufen, wenn es in den Zeiten eine Diskrepanz gibt.

Übrigens habe ich für Vodafone eben in dieser Abteilung in der Kundenrückgewinnung gearbeitet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von scally2000
20.03.2012, 19:06

habe weder was geändert, noch dazu gebucht. und zeitlich dürfte es kein problem sein, wir haben ja erst märz, also bin ich auf jeden fall in der frist, mit zusatzpuffer, in 3 monaten ist erst juni und nicht august. der vodafoneservice hat mit mir ja über die kündigung gesprohen, also, muss sie ja angekommen sein.

0

Wenn der Vertrag im August 2010 abgeschlossen wurde ist dieser bei Fristgerechter Kündigung auch nur bis zum August 2012 gültig. ( Vorrausgesetzt es ist eben ein 24 Monats Vertrag )

Und glaube mir das war nicht der letzte Anruf eines Vodafone Verkäufers -.-

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast Recht..wenn er im August für 24 Monate abgeschlossen wurde..endet er auch zum August. Immer wieder wird mit unlauteren Mitteln versucht Verträge aufzuschwatzen. Beharre auf die Kündigung zum August und wenn sie Geld abbuchen sollten..dann laß es zurückbuchen. Hast Du eine schriftliche Bestätigung zu Deiner Kündigung erhalten? Wenn nicht..dann fordere sie noch nachträglich an.

Alles kopieren als Beweis

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von philill
20.03.2012, 17:55

Ja, kann ich nur so bestätigen, auf jeden Fall am Ball bleiben und nicht einschüchtern lassen.

Und generell nicht zu Vodafone gehen. habe solche Fälle jetzt schon öfters im Zusammenhang mit Vodafone gehört. Und auch selber erlebt.

FINGER WEG!!!

0
Kommentar von scally2000
20.03.2012, 18:08

nee, hab noch keine schriftliche bestätigung erhalten, habe sie aber zusammen mit der schriftlichen kündigung angefordert, und wenn ich da anrufe, hab ich nur so nen dämlichen automaten dran, der mir meine frage leider nicht beantwortet sondern mir nur weitere fragen stellt die ich dann mit tastenkombinationen bantworten soll, ich hab dann nach 7 minuten aufgelegt, meine nerven waren mir zu schade. mir wird wohl nichts übrig bleiben und werde dann doch morgen in den shop gehen. wie gesagt, hab meinen vertrag gecheckt, auch das ganz klein gedruckte.

0

Vodafone kann ich nur von abraten. Lass dir alles schriftlich bestätigen. Sonst stehste am Ende doof da!

Wie hast du gekündigt, einschreiben, fax, mail?

Solange du das nicht nachweisen kannst wird es schwierig, aber alleine das dich der Vodafone Typ angerufen hat zeigt das deine Kündigung ja anscheinend eingegangen ist, denn wenn du nicht gekündigt hättest hätte sich der Vertrag von alleine Verlängert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ihr habt ja Recht.... Aber eins könnt ihr mir glauben das ist nicht nur Vodafone! Das sind alle egal was man für'n Vertrag abschließt , denn die anderen wie z.B. e-plus,Telekom usw. sind auch nicht besser!!

Auf jeden Fall rechtzeitig kündigen und sich eine Bestätigung schicken lassen. Sonst einfach nochmal Kündigung schreiben und sollten die sich binnen 14 Tagen immer noch nicht melden, denn eben per Einschreiben schicken.Kostet zwar etwas aber du hast ne Bestätigung das du das Schreiben rechtzeitig abgeschickt hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?