Handyverbot seid einem halben jahr?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

zu wenig vertrauen im umgang mit dem handy? da fragt man sich was du damit gemacht hast um dieses verbot zu verdienen... :D

freundschaften sind aufgrund deines handyverbotes zerbrochen? waren das
dann echte freundschaften oder nur bekannte für klatsch & tratsch?
;)

aber n halbes jahr ist definitiv etwas heftig, n paar wochen oder vllt n monat je nach schwere des "verbrechens" mit nachhaltiger kontrolle hielt ich für angebrachter.

am besten bei sowas ist nur den dialog mit deinen eltern zu suchen & sie direkt danach zu fragen was du tun könntest um ihr vertrauen wiederzugewinnen, evtl erwähnen, dass du auch kein problem damit hättest mit (un)regelmäßigen kontrollen.

wünsch dir viel glück bei deinem unterfangen :)

mein vater ist auch der meinung mit den kontrollen und das ich mein handy wieder bekomme aber nun ja es exestiert noch nh mutter die sich strickt wert :C

0
@Emmi160402

wie gesagt dialog suchen, komprissbereit zeigen und weder stur noch uneinsichtig sein, selbst wenn es bei deiner mutter länger dauen mag. vllt hilft dir dein vater wenn ihr euch geeinigt habt im einzelgespräch ;)

0

Dass Freundschaften wegen einem fehlenden Handy kaputt gehen, ist auch leicht übertrieben. Grundsätzlich geht das natürlich auch ohne. Das nur am Rande.

Was du tun solltest, ist mit deinen Eltern einen Deal zu machen. Man sagt dem anderen, was man möchte, und dieser sagt, was er im Gegenzug dafür möchte. Es müssen nachprüfbare Dinge sein und da deine Eltern glauben, gute Gründe für das Handyverbot zu haben, muss dein Einsatz entsprechend hoch sein. Beide Parteien müssen Kröten schlucken. Solange du keine schluckst, werden deine Eltern auch nicht über ihren Schatten springen.

Sprich mal in Ruhe mit ihnen. Sag ihnen, dass Du das halbe Jahr jetzt gestraft genug warst und dass sie ja sehen, dass Du zuverlässig bist. 

Schlag ihnen einen Monat Handynutzung auf Probe vor, vielleicht zeitlich begrenzt, damit sie sehen, dass Du verantwortungsvoll damit umgehst. 

Und was die Freundschaften angeht, die wegen eines fehlenden Handys zerbrochen sind: ich weiß, dass das im Teeniealter schlimm ist - aber das sind keine wirklichen Freunde. Es gibt Festnetz und Emails und persönliche Treffen, um Freundschaften zu pflegen. Wenn ihnen wirklich was an Dir liegt, dann finden sie auch andere Wege der Kommunikation. 

Was möchtest Du wissen?