Handytausch mit Problemen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo hieber,

als Jurastudentin kann ich dir sagen, dass ein Rechtsgeschäft eines Minderjährigen ohne Zustimmung der Eltern grundsätzlich nichtig ist, es sei denn, er hat es mit eigenen Mitteln (Taschengeldparagraph) bewirkt oder es ist zu einem reinen rechtlichen Vorteil. Hier sehe ich keines von beidem, wobei es natürlich eine Frage der Auslegung ist. Ich würde einen Anwalt aufsuchen. Ein Schreiben mit Anwaltsbriefkopf kann oft Wunder bewirken ;)

Viel Glück dabei!

HalloHalloHi

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ihm klarmachen, dass du damit gar nicht einverstanden bist, damit ist der Tausch illegal, also nichtig. Du kannst dem Vater unmissverständlich klarmachen, dass du einen Anwalt beauftragen würdest, die Kosten hätte er auch zu zahlen. 

>Ihm ist es egal ob wir zur Polizei gehen

keine Sache der Polizei, das ist Zivilrecht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wurden denn auch die Kaufunterlagen mit getauscht?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hieber
29.12.2015, 10:46

ja aber der vater hat sein hany noch nicht abbezahlt

0

Nix Polizei. Anwalt suchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?