Handys nicht erlaubt auf Klassenfahrt: Ist das nicht rechtswiedrig?

8 Antworten

Ja die Leherin darf das, zumal wenn die Eltern einverstanden sind. Aber auch so könnte sie ein generelles Handyverbot aussprechen. Und sie zwingt euch ja nicht zu einem Kauf von einem MP3 Player.

Dann hört man halt mal ein paar Tage keine Musik. Und aufs Handy verzichten tut vielleicht mal ganz gut. Wer das nicht kann ist süchtig und sollte sich helfen lassen.

Achso und handelt ihr dem Verbot zu wider kann sie euch heimschicken bzw abholen lassen. Auf euer Kosten versteht sich.

Für manche ist das Handy ein ständiger Begleiter und es ist schwer darauf verzichtbar - genau weil ihr süchtig seid müßt ihr für ein paar Tage auf das Handy verzichten. Es reicht wenn die Leherein fest legt das Handys, genau wie in der Schule, verboten sind. Wenn sie sich dazu noch das ok von den Eltern holt habt ihr nichts mehr zu sagen/meckern. Sie kann dich nach Hause schicken wenn du dein Suchtmittel trotzdem nutzt. Mit 16 Jahren solltes du dich nicht mehr so kindisch verhalten. Eine Klassenfahrt ist ja dafür da das ihr euch mit euren Klassenkameraden beschäftigt und lernt in einer Gemeinschaft/Gruppe gut miteinander um zu gehen. Statt einem Handy nehme verschiedene Kartenspiele (Uno, Skat, Doppelkopf, Poker)  oder andere Gesellschaftsspiele (Mühle, Dame, Schach) mit. Dann kommt auch keine Langeweile auf. Statt euch von Musik berieseln zu lassen macht selber welche.

Wenn du dich nicht an die Regeln halten kannst, dann kannst du ja alternativ mit deinem Handy zu Hause bleiben. Und mal ehrlich - es sind seit Tausenden von Jahren Jugendliche auch ohne Handy groß geworden und sie haben  von Angesicht zu Angesicht miteinander kommuniziert und sie haben keinen psychischen Schaden dabei genommen. Du kannst es eine Woche ohne locker schaffen.

Was möchtest Du wissen?