Handyrechnung von der Steuer absetzten?

4 Antworten

Wenn Du es beruflich nutzst - grundsätzlich ja. Ob und zu wieviel Prozent das bei Dir zutrifft, hängt natürlich sehr von Deinen beruflichen Gegebenheiten ab.

Wenn du eine selbständige Tätigkeit ausübst, sollte ein Ansatz als Betriebsausgabe grundsätzlch möglich sein, wenn du den Privatanteil herausrechnest.

Nutzt du es als Arbeitnehmer, ist die beruflich Veranlassung schwer nachweisbar. Wenn du allerdings ein Arbeitszimmer steuerlich geltend machen kannst, benötigst du unter Umständen auch ein Telefon. Demnach kannst du auch hier den nicht privaten Anteil als Werbungskosten ansetzen, sofern du es glaubhaft machen kannst; am besten mit Bescheinigung des Arbeitgebers.

Wenn der AG dir die berufliche Nutzung des Privathandys bescheinigt, ja.

Was möchtest Du wissen?