Handykauf Anteil Eltern?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Als Eltern würde ich die Kosten des ersten Handys komplett übernehmen. Dann hat man als Eltern noch ein bisschen die Kontrolle über das Abo usw.

Für alle weiteren Handys würde ich schauen, wie es sich ergibt.

Liebe Grüsse

Danke für das Sternchen😄😊

0

Der 15 jährige sollte von den 50 € monatlich sparen und sich selbst ein Handy kaufen. Es gibt haufenweise sehr gut erhaltene gebrauchte. Prepaid reicht vollkommen.

DANN würde ich als Mutter auch was obendrauf legen.

0 %

das kind hat ja taschengeld. es (das kind) kann es (das taschengeld) sparen, um es (das handy) sich (dem Kind) zu kaufen.

simpel, oder?

und sonst; 1.5 Erziehungsschellen - Europaweit gleiche Einheit.

wie viel % Anteil sollten die Eltern dem Kind bezahlen?

Keinen. Und „sollen“ schonmal gar nicht.

Das Kind kann froh und dankbar sein, wenn die Eltern freiwillig etwas dazu geben.

50€ Taschengeld pro Monat sind mehr als genug, dann soll das Kind halt mal ein halbes Jahr sparen, wenn es ein neues Handy möchte. Dann lernt es die teuren Gegenstände wenigstens wert zu schätzen. Und für 300€ bekommt man ein brauchbares Handy, es muss ja kein Edelgerät sein. Sonst muss er/sie halt länger sparen.

Ich gebe dir recht das man sparen sollte und es sich selber kaufen sollte oder zumindest das die Eltern vllt Geld mit bezahlen statt Geburtstags oder weihnachts Geschenke... ich kann ihn/sie aber trotzdem ein wenig verstehen. Also ich weiß ja nicht was er/sie sich mit dem Geld alles kaufen muss deswegen ist das schwer zu sagen einfach er/sie soll das Geld einfach sparen. Kann ja sein das er/sie mit dem Geld Klamotten, Handy Vertrag etc. alles selber zahlen muss dann und dann sparen dauert ewig... ich finde es richtig, wie du schon gesagt hast es muss nicht das aller neueste Handy sein bzw. Das teuerste Handy ich habe jetzt seit 3 Jahren ein iPhone se und es funktioniert wunderbar... wenn das Handy jedoch wirklich kaputt ist und er/sie ein neues braucht weil das alte nicht mehr funktioniert könnte man vllt auch darüber nachdenken ob er/sie einfach nichts zum Geburtstag bekommt und vllt den Rest des Handys einfach abbezahlt bei den Eltern

sorry ich glaube mein Text ergibt nicht soviel Sinn ich kann mich gerade nicht so auf Satzzeichen konzentrieren

1
@MiraMarie30

Alles gut, kann man lesen. 😉

Ja, Deinen Ansatz finde ich auch gut. Mir ging es nur um das (meiner Ansicht nach unverschämte) „sollen“ in der Frage. Das klang deutlich zu sehr nach „fordern“.

👍

1
@Waldmensch70

Ja das kann ich nachvollziehen kling nicht gerade nett... da hat er/sie sich vllt. ein wenig dumm ausgedrückt

1

0%, wenn der Junge ein paar Monate spart kann er sich ein Handy kaufen, wenn es ihm zulange dauert soll er arbeiten gehen, so lernt man auch mit seinem Geld umzugehen. 50 Euro sind schon zu viel meiner Meinung nach.

Man weiß aber nicht was er von dem Geld alles bezahlen muss wenn er wirklich alles bezahlen muss finde ich 50€ in Ordnung wenn er es einfach nur so bekommt gebe ich dir absolut recht

0

Was möchtest Du wissen?