Handy/Internet und das Familienleben?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Das liegt denke ich eher an den Familien an sich und weniger an der Technik. Aus meiner Erfahrung heraus stört es das Familienleben, gut, meine ist mit zwei Personen auch knapp bemessen, überhaupt nicht. Ich verbringe auch so Zeit mit meiner Mutter und wir reden über den ganz normalem Wege miteinander, trinken Kaffee und rauchen eine zusammen, gehen was einkaufen und so weiter. Es ist in dem Falle nicht wirklich hinderlich und wer den Kontakt sucht und möchte, der wird ihn sich auch holen.

In Familien, in denen vielleicht schon länger Spannungen herrschen, kann das aber durchaus problematischer werden, da sich über die digitale Kommunikation der direkte Weg gespart werden kann. Die Möglichkeit sich abzukapseln ist einfach existent und kann dementsprechend, sofern gewünscht, auch genutzt werden. So habe ich es bei manchen in meinem Umfeld schon erlebt, wo das wichtigste über eine Nachricht schnell geklärt wird, dass man bloß nicht miteinander groß etwas zutun haben muss. Das ist in den Augen der Betroffenen natürlich praktisch, ist aber eher kontraproduktiv wenn das Miteinander wieder gefestigt und neu erlebt werden will.

Es ist also ein zweischneidiges Schwert und hängt von der Familie selbst ab. Als förderlich würde ich es aber nicht erachten, es kann wenn überhaupt eine angenehme Ergänzung sein. Bei eh schon kritischen Verhältnissen, halte ich den zu starken Fokus auf diesen Kommunikationsweg jedoch für wenig produktiv.

Liebe Grüße.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also das kommt glaube ich sehr auf die Situation an. Manchmal können diese Dinge förderlich sein; zum Beispiel schickt mir meine Schwester oft Bilder oder Sprachnachrichten von ihrem Sohn. So fühle ich mich meinem Neffen etwas mehr verbunden und habe das Gefühl, dass ich mehr dabei bin. Man kann eben nicht immer dort sein und für sowas ist es toll. Auch wenn jemand länger im Ausland ist, sind Dinge wie Skype oder Whatsapp natürlich super, weil man den Kontakt besser aufrecht erhalten kann.

Die andere Seite ist die, wenn jemand sein Handy schon gar nicht mehr aus der Hand legen oder keinen einzigen Abend ohne seinen Laptop verbringen kann. Das ist meiner Meinung nach sehr unhöflich und führt zu langem Schweigen und dementsprechend auch zur Isolation bzw zu Unmut zwischen den Parteien. Es kommt also finde ich immer auf das Maß an, wie eigentlich beim Allem im Leben. Man sollte die realen Personen immer dem virtuellen vorziehen. Denn auch, wenn mir meine Schwester Bilder schickt, kann das doch den direkten Kontakt niemals ersetzen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey  kokosnussx3,

ich denke, dass Handys das Familienleben eher nicht fördern, da man mehr Zeit mit diesen Dingen verbringt. Diese Zeit könnte man ja sonst mit seiner Familie verbringen. Soziale Kontakte werden meiner Meinung nach eher gefördert, da man, jedenfalls wenn man auf sozialen Netzwerken unterwegs ist, mit anderen Menschen kommuniziert. Ich weiß jedoch nicht wieso Handys förderlich für das Familienleben sein sollte?! Außer, dass man sich ab und zu anrufen/schreiben kann. Es sei denn deine Familie ist eine Gamer Familie und ihr werdet durch ein Spiel zusammengeschweißt.

LG luwis

--bitte bewerten, wenn dieser Kommentar weitergeholfen hat. --

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Salut,
Ich denke, dass ein Handy nicht unbedingt gerade das Familienleben fördert. Man isoliert sich dadurch eher, denn Man spielt entweder Dinge darauf oder schreibt mit anderen. Natürlich ist ein Handy manchmal praktisch und so, aber eben nicht immer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey :)

also ich finde Handys sind schon nützlich in gewissen Dingen aber in letzter Zeit merke ich dass ich es immer öfter weglege. Mich nervt es vorallem wenn alle in einem Restaurant sind und man gemeinsam essen will, oder wenn man einen Film zusammen gucken will. Es wird dann nicht mehr aufeinander geachtet. Mittlerweile lege ich mein Handy abends immer weg :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo kokosnuss :D
Ich denke man kann das nicht so definieren.  Jedoch merke ich, dass es bei mir zuhause nicht sehr fördernd ist, das liebe handy.  Früher spielten wir spiele zusammen oder schauten uns einen Film an.  Heutzutage sitzen wir zwar zusammen auf der couch und der fernseher läuft, aber wir alle am handy.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn man es in Maßen anwendet, sicher gut. Zum Beispiel bei einem Wochenendausflug kann man spontan planen, indem man Öffnungszeiten etwa eines Museums checkt. Aber daheim kann das Handy schnell zur Isolation führen, wenn man sich anstatt mit der Familie nur mit dem Internet beschäftigt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?