Handyanruf innerhalb Frankreich mit dt. Handy-Nummer, was ist zu beachten

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hi, Du musst auf jeen fall die frz. Vorwahl vorwählen. Am bestens peicherst Du die Nr. auch gleich so. Z.B. 0033 bzw. +33 wird auch oft geschrieben dann die Nr. onhe die erste Null. Z.b. 0033 (0)176.....

http://www.landesvorwahl.de/

Und erkundige Dich vorher, was ne Einheit kostet- das kann sonst teuer werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lazare
08.07.2013, 13:19

danke für Deine Antwort, werde es so machen.

0

Du musst die Deutsche Vorwahl nehmen und bezahlst Roaminggebühren, also den Auslandstarif. Auch dein Cousin zahlt zusätzliche Gebühren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jajajaich
08.07.2013, 11:27

Top Antwort!

0

du musst nur die internationale vorwahl für frankreich davorsetzen und die erste null der nationalen nummer weglassen, alles andere geht automatisch, bzw. die kosten (roaming) sind ganz frisch seit dem 1.7. neu geregelt, bzw. reduziert worden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lazare
08.07.2013, 13:18

danke für Deine Auskunft, ich glaube damit liegst Du richtig.

0
Kommentar von vogerlsalat
08.07.2013, 15:53

Nein, Vorwahl für Frankreich stimmt nicht, ist ja trotzdem eine deutsche Nummer. Als Anrufer musst/kannst du ja nicht wissen wo sich der andere grad aufhält. Deshalb immer die deutsche Vorwahl bei deutschen Handys.

0

einfach anrufen.. schätz ich mal.. was sollte da großartig anders sein außer dass ins Ausland telefonieren etwas teurer ist..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Telefonrechnung im Überblick behalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?