Handy weg -Was nun, Wie kann ich die Daten löschen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo GlitterGlue,

wenn Du Dein Handy mit einem Google-Konto verbunden hast, kannst Du das Handy über das Konto sperren und auch löschen. Damit kann jemand anderer nicht auf Deine Daten zugreifen. Da das Handy bereits passwortgeschützt ist und Du nicht sicher sein kannst, ob Du es wieder bekommst, wäre es sinnvoll, die Daten auf dem Gerät zu löschen. Das kannst Du über den Android Gerätemanager Dienst machen. Den Dienst erreichst Du über diesen Link https://www.google.com/android/devicemanager?hl=de.

Du meldest Dich mit Deinem Google-Konto an und siehst dann eine Karte und in der oberen linken Ecke einen weißen Kasten, in dem alle Geräte aufgelistet sind, die mit diesem Google-Konto verbunden wurden. In dem Kasten siehst Du auch die Optionen „Klingeln lassen“, „Sperren“ und „Löschen“. Um Deine Daten von dem Handy zu entfernen, klickst Du auf Löschen. Damit wird es automatisch auf die Werkseinstellungen zurückgesetzt sobald es eine Verbindung zum Internet hat. Wurde das Handy zurückgesetzt sind alle Daten verloren und können nicht wieder hergestellt werden.

Wir hoffen, wir konnten Dir mit unserer Antwort helfen.
Dein Team von DeinHandy

sofern du den android geräte manager (standard, muss aber in den eistellungen EXTRA aktiviert werden) aktiviert hast kannst du dich darüber einwählen (sofern es inet hat) und daten löschen, es klingeln lassen und es orten.

ansonsten rate ich grundsätzlich dazu eine app zu haben die erweiterte funktionen hat.

Ändere dein Passwort bei deinen Google Konten. Wenn das Handy dann wieder Syncronisiert mit Google, wird Google melden das das Passwort Falsch ist und dann bekommt er auch keine neuen Daten mehr.

Alles was aber bereits drauf ist, geht so leicht nicht weg

Nope, zum Punkt Daten auslesen kann man da nichts mehr machen.

Und trotzdem beschwerden sich die Leute weiter: "iPhone ist doof, da muss ich das Handy sogar entsperren um was am PC machen zu können und man kann keine SD-Karte rein tun (die jeder einfach entnehmen und auslesen kann und man kann es nur über iTunes mit Musik bespielen (damit man sich keine Schadsoftware auf Handy zieht"

Ich will ja nicht gemein sein. Aber so ist die Realität...


Das ist eben der Unterschied zwischen 400 und 800 Euro

0
@Dontknow0815

Oder, wenn man die jeweils aktuellen Samsung und Apple Modelle vergleicht, der Unterschied von 50 Euro ...

0
@Fishmeaker

SD-Karte ist freiwillig(Niemand zwingt dich, ein nettes entgegenkommen des Herstellers)
Bei meinem S2, S4 und S6 konnte ich noch nie Daten auf dem PC lesen ohne das Handy zu entsperren.

Zum Preis: Das ein hochwertiges Android beinahe so viel kostet wie ein iOS liegt an der Leistung. Das Galaxy S6 beispielsweise hat einen um 30% besseren Akku, 25% bessere Kamera, 50% besseren Prozessor und 30% mehr RAM als das iPhone 6s. Logisch wird das teurer...
Falls dir das zuviel ist kannst du ja ein günstigeres Model nehmen. 

0
@Fishmeaker

Für einen genauen Vergleich natürlich direkt beim Hersteller verglichen:

Samsung Galaxy S6 edge - 64 GB - 769 Euro
http://www.samsung.com/de/consumer/mobile-devices/smartphones/galaxy-s/SM-G925FZDFDBT

Apple iPhone 6s - 64 GB - 854,96 Euro
http://www.apple.com/de/shop/buy-iphone/iphone6s/4,7%22-display-64gb-space-grau

Also dein 400 zu 800 Vergleich ist Schwachsinn. Und 90 Euro Preisunterschied bei einem rund 800 Euro teuren Gerät sind nun wirklich kein großer Abstand.

Aber was rede ich denn überhaupt. Bei Apple kostet ja immer alles doppelt so viel. :D

0
@romanius2

Gut, dann muss man bei Samsunggeräten auch den Code zum entsperren eintippen um mit dem PC zugriff zu haben. Da habe ich mich geirrt. Ist bei den meisten Android Handys leider nicht so.

Du kannst die Hardware nicht gesondert vergleichen.

Sondern musst diese immer in Relation auf die Software sehen. iOS ist genau auf die Architektur der einzelnen Komplenten des Systems zugeschnitten. Ja, die Kamera mag einen Tick schlechter sein aber die Leistung an sich ist unter dem Stich absolut gleich auf, denn die Reccourcen werden effektiver genutzt, auch die des Akkus.

Bei Android und den vielen dazugehörigen Handyherstellern nicht. Ist ja kein Vorwurf sondern logisch.

Ja, die SD-Card ist freiwillig. Aber wieso erlaubt Apple keine? Mal drüber nachgedacht? Nicht weil sie die Kunden ärgern wollen. Alle Applegeräte sind immer als geschlossene Systeme konzipiert und genau das macht sie sicherer in ihrer Funktion und Sicherheit. Man benötigt nicht grundlos keinerlei Antivirensoftware auf einem iOS-Gerät.
Das ist u.a. auch der Grund, für z.B. nur Zugriff via iTunes und keine Einstellungen am Layout via Apps.

Und warum das iPhone immer etwas teurer sein wird liegt nicht an der Marke. Samsung verkauft sich genauso als Marke wie Apple. Sonder n aus einem anderen Grund:

Wer trägt denn die Entwicklungs- und Supportkosten für die iOS Software und den App Store? Richtig, Apple selbst.

Und bei Samung mit Android? Nein, Samsung hier keinerlei Kosten. Die müssen ausschließlich Hardware zusammenstellen, das ist ein Bruchteil der Gesamtkosten des Systems.

Und ein letzter Punkt: Die Verarbeitung.
Jeder der mir erzählt, dass eine wäre besser wie das andere Verarbeitet. Schwachsinn! Denn Apple, Samung und ganz viele andere lassen ihre Geräte alle bei Foxconn in China herstellen.

0

Natürlich kann man da was machen.

0
@Vyled

Und wie willst du da noch etwas machen? Du kannst den Speicher des Handys nicht über das Googlekonto löschen. 

0

Sry bin leider iPhone User. Aber falls du keine andere Antwort bekommst...

Glaube du müsstest dich auf Google.de anmelden und dann konntest du über das Menü auf deine handybezogenen Einstellungen. Von da aus könnte man glaube auch das Handy zurücksetzen und orten.

Ich bin ja auch iPhone-Nutzer, habe mich dazu allerdings mal informiert.

Du kannst dein Handy via Google orten, wenn GPS aktiviert ist. Du kannst auch dein Google Konto vom Handy löschen (was ich auf jeden Fall machen würde). Aber du kannst leider das Handy nicht zurücksetzen.

0

Nur mal aus eigeninteresse. Sind mit den Google Konto dann auch gespeicherte pw's weg? Währe ja kritisch wenn man Paypal nutzt

0

Was möchtest Du wissen?