Handy Umtauschrecht

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nachdem die untere Antwort Humbug ist, hier mal eine korrekte. Gemäß §439 BGB kannst du bei einem Sachmangel Nachbesserung durchReparatur oder durch Lieferung einer mangelfreien Sache, vulgo Umtausch, verlangen. Welche Art der Nachbesserung du möchtest, ist deine Entscheidung. Das gilt allerdings alles nur, wenn du Endverbraucher bist.

Es gibt in dem Fall noch kein Umtauschrecht.

Normal ist es so: Käufer kauft was, Produkt hat einen Defekt. Käufer lässt es reparieren, entweder klappt es dann oder es weist den Mangel weiter auf. Erst wenn mindestens zwei Reparaturversuche keine Besserung bringen kann man entweder von dem Kaufvertrag zurücktreten oder aber gleichwerten Ersatz verlangen.

Und da du das Gerät bisher nicht einmal hast reparieren lassen, bist du noch nicht an dem Punkt.

http://www.finanztip.de/recht/sonstiges/mu-724.htm

Dein Händler könnte es rein aus Kulanz umtauschen, aber er will eben nicht und dazu zwingen kann man ihn nicht.

Verstehe, danke! Dann hoffe ich mal, dass nach der Reperation wenigstens alles in Ordnung ist.

0

Das ist schlichtweg falsch.

0

Was möchtest Du wissen?