Handy strahlen=Gefährlich?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Es gibt dazu verschiedene Studien, die zum Teil zu verschiedenen Ergebnissen führen (diese Situation ist aber sehr oft der Fall). Gemäß einer Metastudie (Kjell H. Mild, Universität von Umeå) wurde ein Anstieg von Akustikusneurinomen und Gehirntumoren um das Dreifache gefunden. Dies bestätigte sich jedoch in einer späteren Studie nicht.

Viele Menschen sind erst mal erschrocken wegen des Anstiegs "um das Dreifache", aber man muss sich folgendes klarmachen: solche Tumore sind sehr selten, und auch wenn die Anzahl (ich mache jetzt mal ein Beispiel ohne die konkreten Zahlen aus der Studie, nur um das Prinzip zu verdeutlichen) von 5 Fällen von 100.000 Menschen auf 15 Fälle steigt, kann dieser dreifache Anstieg Zufall sein, und auch mit ganz anderen Faktoren zusammenhängen (als dem Handy).

Man kann auch 100.000 Menschen, die rote Socken anziehen, und 100.000 Menschen, die grüne Socken vergleichen. Eine geringe Zahl wird an Tumoren leiden (das wird immer so sein, wenn man eine große Zahl von Menschen betrachtet). Mit einer recht hohen Wahrscheinlichkeit wird bei den beiden Gruppen die Anzahl derjenigen, die Tumore bekommen, unterschiedlich sein (vor allem, da es kleine Zahlen sind).

Es kann zufällig sein, dass bei der einen Gruppe 4, bei der anderen Gruppe 8 erkranken. Ergo hat man eine "Verdopplung der Tumorrate", hier nur mit der (offensichtlich unsinnigen) Korrelation mit der Farbe der Socken.

Damit will ich nicht sagen, dass sämtliche Studien Unfug sind, sondern nur, dass man sich diese mathematischen Dinge klar machen sollte:
- bei hoher Anzahl Menschen findet man immer welche, die an einer best. Erkrankung leiden
- bei einer geringen Anzahl dieser Erkrankungen ist auch eine Verdopplung/Verdreifachung kein sicheres Zeichen einer Kausalität
- beim Vergleich zweier Gruppen wird eine Gruppe normalerweise mehr Erkrankungen als die andere aufweisen

Das Problem mit Korrelation/Kausalität hat man auch in anderen Bereichen (Homöopathie, Schädlichkeit von bestimmten Stoffen usw.). Solche Studien betreiben Statistik, und liefern in vielen Fällen nur recht schwache Indizien (sowohl in die eine als auch die andere Richtung).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist nicht bewiesen, dass Smartphones durch ihre Strahlung negativ auf die Gesundheit auswirken. Allerdings sollte man es zumindest beim Schlafen ausschalten und nicht neben sich liegen lasen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt solche Taschen die Strahlen abweisend sind. Bei manchen Menschen können sie Kopfschmerzen hervorrufen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sarahj
02.02.2016, 22:33

meine Meinung: entweder sie funktionieren, dann solltest Du keinen Empfang mehr haben. Oder sie funktionieren eben nicht.
Dies ganz unabhängig davon, ob sie nun schädlich sind, oder nicht; die Strahlen.

0

Nö, die stören im schlimmsten fall nur deinen schlaf :D

LG maisi

Edit: und dass auch nur bei den wenigsten menschen!

Falls du zu jenen gehören würdest, mach einfach den Flugmodus rein . 

PS:Die Handystrahlung ist nicht ionisierend und sehr schwach, deswegen ist sie nicht gefährlich. Sie ist zu energiearm (Sonnenlicht hat 1000 mal mehr Energie!) um Elektronen aus den Atomen rauszuschlagen und somit Moleküle zu beschädigen und Krebs zu erzeugen.


Es laufen seit gut 30 Jahren Studien zur Handystrahlung und keine methodisch korrekt durchgeführte Studie konnte zeigen, dass das EM-Wellen von Handys eine schädliche Wirkung haben. Der einzige Punkt der klar ist, dass man das Handy nicht zu lang (stundenlang) direkt an den Kopf halten sollte, da die Wärme einem nicht gut tut.

 Das ist aber ein Effekt der Wärme, nicht der ionisierenden Strahlung (den gibt es nicht, weil die Handystrahlung zu wenig Energie hat). Wenn dein Kopf auf einem Kissen liegt, dann erwärmt sich die eine Seite auch etwas und es ist sicherlich nicht krebserregend ;)
Wenn man nach 50 Jahren auch irgendeinen schädlichen Effekt herausfindet, dann ist er so klein (da man so lange suchen musste, bis man in gefunden hat), dass eine Portion Pommes gesundheitsschädlicher ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du kein handy von der vor kriegs zeit hast musst du keine Bedenken haben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nicht wirklich.

Man sollte sich aber nicht mehr als nötig der Strahlung aussetzen, sagt das BfS.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

stell dein handy auf FLUGMODUS

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?