Handy rooten soft bzw. hardbrick wahrscheinlichkeit?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wie kommt es denn zum Hard Brick?

Viele Geräte besitzen eine Update-Prozedur die man nicht unterbrechen sollte.   Wird der Vorgang durch einen Stromausfall, einen Benutzereingriff oder Sonst unterbrochen , kann  die existierende Firmware teilweise überschrieben und unbenutzbar werden. Das Risiko eines solchen Vorfalls  kann durch den Nutzen der   Vorsorgemaßnahmen oder für eine Unterbrechung minimiert werden.

Aber solange der Bootloader nicht kaputt ist sollte nichts passieren. Trotzdem aufpassen beim rooten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Hardbrick ist schon verdammt selten. Habe schon über 10 Geräte gerootet. Gab nie Komplikationen, wenn man sich an die Anleitungen hält.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MB1029
17.01.2016, 23:27

Hab ein bisschen angst um mein handy :p aber das hört sich ja gut an:)

0
Kommentar von smokechiller
17.01.2016, 23:30

Ach. Kaputt gehen kann da nix, wenn du dich Schritt für Schritt an die Anleitung hältst. Als ich damals das erste Android Gerät hatte, hab ich mich noch gleich am 2.Tag mit der Materie befasst. Mittlerweile ist es so, dass das erste, was ich mache, wenn ich ein neues Gerät habe : Akku voll aufladen und dann direkt rooten !

0
Kommentar von chemikant2
17.01.2016, 23:34

was bringt es denn so handy zu rooten ?

0
Kommentar von smokechiller
17.01.2016, 23:37

Du kannst die ganze Bloatware (Apps, die man nie benutzt, aber auch nicht löschen kann) entfernen. Man kann xPosed nutzen und dein Handy noch mehr individueller einstellen. Man kann dank Root ins System eingreifen und man hat sein Gerät besser unter Kontrolle.

0

Wenn du dich an die Anleitung halst musste du dir keine Sorgen machen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?