Handy Nummer wurde weiter gegeben weil ich die Karte nicht aktiviert habe!

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wenn die Karte nicht aktiviert wurde, dann darf die Nummer ganz schnell weiter vergeben werden, da sozusagen nie ein Vertrag zustande gekommen war.

Mir wäre übrigens neu, dass man bei der Telekom besondere Nummern für viel Geld kaufen kann.

Er hat sie garantiert von einem Zwischenhändler bzw. von Privat. Wäre mir nämlich auch neu, dass besondere Nummern für teuer Geld von T-Mobile verkauft werden. Selbst bei Base bekommt man besondere Rufnummern für max. 10,- bis 20,- Euro über die offizielle Homepage (VIP-Nummern nennen die das).

0

Die Telekom hat hunderte AGB: Festnetz, Mobilfunk (hier nochmals unterteilt in verschiedene Tarife und Optionen, Entertain usw. Da hast du wohl die falschen AGB gelesen. Selbstverständlich darf die Nummer weitergegeben werden wenn sie nicht aktiviert wird. Aber die besondere Nummer hast du garantiert nicht für teuer Geld bei der Telekom gekauft, sondern von Privat.

Klingt zumindest nicht falsch. Dann würde ich mir das Geld aber erstatten lassen, denn du hast dafür keine Leistung erhalten.

Die hat er wahrscheinlich eher bei einem dubiosen Zwischenhändler zur Übertragung gekauft. Seit wann verkauft die Telekom denn gute Nummern zu besonders saftigen Preisen?

0

Quatsch. Der Kaufvertrag ist rechtsmäßig abgeschlossen. Wieso sollte die Telekom dafür aufkommen, wenn er/sie die Karte nicht aktiviert? Damit haben die doch nichts zu tun.

0
@CalypsoGyal

Das habe ich dann wohl überlesen. Okay, dann hat er wohl wirklich Pech gehabt, denn er hatte ja genügend Zeit.

0
@Valorhor

Mich wundert nur, was "eine besondere Handynummer für viel Geld" bedeuten soll^^?

0

Ja, da hat er recht. Du hattest 1 Jahr Zeit die Karte zu aktivieren und hast es nicht gemacht. Die Karte ist eben nach 1 Jahr abgelaufen.

Das war 100%ig nicht direkt bei der Telekom, oder?! ;-)

Da hat wohl einer zufaellig die Nummer bekommen, und wollte sich ein zusaetzliches Taschengeld verdienen.

Du koenntest mal nachhaken, ob der seinen "Verdienst" ordnungsgemaess versteuert hat, und wenn nicht, hast Du da ein Druckmittel in der Hand, Dein Geld zurueck zu bekommen. Eine Drohung mit einer Anzeige wegen Steuerhinterziehung sollte Wunder wirken...

Eher pech als richtig.

Was möchtest Du wissen?