Handy nicht erhalten, soll aber trotzdem zahlen!

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hast du denn bei deinem Nachbarn mal nachgefragt, ob was für dich angekommen ist? Lass dir das von dem Nachbarn schriftlich quittieren, auch wenn da nichts angekommen ist. So hast du die Aussage des Nachbarn als Beweis. Außerdem solltest du dir evtl. Rat bei einem Anwalt holen.

Hmm, die frage ist, wie das mit dem Nachbarn zu Händeln ist, ist der mobilfunkanbieter damit aus dem Schneider? Du hast dem Nachbarn ja keine vollmacht zur Entgegennahme gegeben.

Ist zweifelsfrei bewiesen dass dein Nachbar das Paket angenommen hat? Wieso gibt er es nicht raus? Er macht sich damit doch auch strafbar? Anzeige bei der Polizei schalten, wegen nicht Herausgabe?

Den "Nachbarn" kenne ich ja nicht. Das Handy wurde ja an eine Adresse geliefert, unter der ich seit ein paar Jahren nicht mehr wohne und es gibt auch kein Klingelschild mehr mit meinem Namen. Ich war auch bisher nicht bei dem "Nachbarn", um nachzufragen. Einen Nachbarn von damals kenne ich noch und der erzählte mir, dass der "Nachbar", der angeblich das Paket entgegennahm, nie ein Paket entgegennahm und der wohl auch Anzeige wegen Betrug gegen Unbekannt erstattet hat.

0

Hast du es schriftlich, dass du die Korrekte Adresse durchgegeben hast? Telefonische Vertragsabschlüsse Werden doch auch aufgezeichnet. Lass dir ne Kopie zukommen. Da ist ja alles drauf wegen der Adresse.

Dann ist es ja deren Schuld, wenn sie es trotzdem an die falsche Adresse schicken.

0

Was möchtest Du wissen?