Handy mit Grafitti angesprayt. Schädlich?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das Hauptrisiko von Lacksprays sind eigentlich die darin enthaltenen Lösungsmittel. Die verdunsten aber, wenn der Lack trocknet und aushärtet. Allerdings kann das einige Tage dauern. Denn manchmal sind auch hochsiedende Lösungsmittel enthalten, die nicht sofort verdunsten.

Die Farb- bzw. Lackschicht, die übrig bleibt, ist eher unproblematisch. Da können zwar kritische Pigmente enthalten sein, z. B. Azofarbstoffe (potenziell krebserregend!). Allerdings muss man realistischerweise sehen, dass eine Lackschicht auf einem angesprühten Gegenstand nur millmeterbruchteildick ist. Auf so einem Mobiltelefon hast Du vielleicht 100 Milligramm Lackschicht drauf, mal gewichtsmäßig betrachtet. Durch häufige Benutzung des Gerätes, Mund- und Hautkontakt etc. nimmst Du davon vielleicht 5 % auf, wenn's sehr hoch kommt. Das ist eine Substanzmenge, bei der die Restrisiken vernachlässigbar klein sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MrBucket
23.09.2016, 12:53

Danke für deine  Antwort. War wircklich sehr auf Schlussreich :) 

0

Wenn du immer daran langst und dann an die Nase oder den Mund ist das natürlich nicht gesundheitsfördernd, da in dem Spray natürlich viele verschiedene Stoffe drin sind, die nicht gesund sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MrBucket
22.09.2016, 20:41

Aber vom bloßen Kontak mit der Haut?

0

Was möchtest Du wissen?