Handy kaputt....muss der Hersteller zahlen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich glaube, dass Du hier schlechte Karten hast. Das sieht nach einer mechanischen Beschädigung aus, die Deine Quatsche irgendwo in Deiner Handtasche oder sonstwie im Zusammenleben mit Dir erlitten hat. - Aber: Du kannst natürlich versuchen, den Schaden auf einen Herstellungsfehler zu schieben, insbesondere, wenn das Handy sonst keine Schäden hat. In den ersten 6 Monaten nach Kauf müsste der Händler Dir beweisen, dass es sich nicht um einen Produktionsfehler handelt. Kann er das nicht, muss er im Zuge der Gewährleistung für eine kostenlose Reparatur sorgen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von monstertomate
06.10.2011, 14:25

also könnte ich ihm sagen, dass die Risse ja schon vorher in dem Display gewesen sein könnten, denn die frau meinte, dass die so gut wie nicht sichtbar sind...? Meine Hoffnung steigt :)

0

Leider kannst Du den Herstellerfehler nicht nachweisen, der Verkäufer aber auch nicht, daß der Schaden nicht durch herunterfallen entstanden sein soll. Du kannst es also nur einsenden und hoffen, daß der Hersteller kulant ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kennst Mario Barth ?

"Wisst ihr was bei einer Frau in der Handtasche los ist ? Teilweise sind da Rolltreppen drin damit der Kram von unten nach oben kommt !".

Vermutlich hat also eine Rolltreppe die Kratzer gemacht, dafür kann der Hersteller nix. Oder es war der Akkuschrauber aus Nussloch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von monstertomate
05.10.2011, 22:46

wow...du bist ja extrem lustig...was haben wir gelacht...wenn du witze reißen willst, dann geh zu RTL aber bei GUTEFRAGE.net bist du definitiv falsch...

0
Kommentar von Vicki
29.11.2011, 02:00

Eeey, in Nussloch waren Taschen!!! Es gibt ja in Berlin keine Taschen :D:D:D

0

Was möchtest Du wissen?