Handy in der Schule abgenommen!

19 Antworten

Also ich denke dass sie es eigentlich herausgeben müsste, oder deine Eltern telefonisch über das Geschehen berichten müsste. Weil wenn deine Eltern beide bis spät abends berufstätig sind, ist es ja klar dass es dann keiner holen kann. Aber sicher bin ich mir leider trotzdem nicht :( frag am besten mal einen Lehrer deines Vertrauens.

In Bayern ist die Nutzung des Handys landesweit an Schulen untersagt. Etwas anderes kann auch nicht in der Hausordnung stehen und so wie Du es formuliert hast, steht es garantiert auch nicht drin. Was soll denn das heißen "Handys sind komplett verboten"? Es geht um die Nutzung und nicht um das Mitführen eines Gegenstandes. Die Frage ist, ob das Aufladen des ausgeschalteten Handys schon eine Nutzung ist?

Du hast den Fehler gemacht, der Lehrerin das Handy zu geben. Rechtlich ist das ein Schuldeingeständnis. Hättest Du es nicht hergegeben, wäre es jetzt noch in Deinem Besitz. Die Lehrerin kann Dir das Handy nämlich nicht "abnehmen", wie Du es formulierst. Sie kann es von Dir nur fordern. Hergeben musst Du es noch lange nicht.

In anderen Bundesländern gibt es eindeutige Anweisungen, dass Gegenstände (das gilt nicht nur für Handys) nur dann abgenommen werden dürfen, wenn sie den Unterricht stören und das sie am Ende des Schultages dem Besitzer zurückgegeben werden müssen. Es ist nämlich so, dass die Nutzen zwar auf dem Schulgelände verboten werden darf, aber wer sollte das Recht haben, Dir die Nutzung außerhalb der Schulzeit und außerhalb des Schulgeländes zu verbieten? Mit dem mehrtägigen Einbehalt geschieht jedoch genau das. Dagegen wehrt sich nur niemand und deshalb glauben Lehrer hier willkürlich handeln zu dürfen.

Was kannst Du tun?: Lies Dir das bayrische Schulgesetz genau durch. Wie ist der genaue Wortlaut? Steht da vielleicht "Mobiltelefone und sonstige digitale Speichermedien sind im Schulgebäude und auf dem Schulgelände auszuschalten."? Übrigens steht das im Art 56 (6) BayEUG. Wenn ich Dich richtig verstanden habe, war das Handy ausgeschaltet und es befand sich in Deiner Tasche. Ein genaue Kenntnis der Rechtslage ist in der Auseinandersetzung mit der Lehrerin sehr hilfreich.

Das Du das Handy nicht wieder bekommst, wenn Deine Eltern es nicht abholen, ist eine Anmaßung und das solltest Du Dir auch nicht gefallen lassen. Du bist Eigentümer bzw. Nutzer des Handys und nicht Deine Eltern.

Die Lehre aus dieser Sache muss sein, gib nie wieder das Handy her, auch wenn das von Dir gefordert wird. Auch die Androhung einer Strafe sollte Dich nicht ängstigen.

Gruß Matti

Hey, ich ja selber dass es nicht richtig war und dass ich mein Handy nicht hätte aufladen sollen aber ich hatte halt nen leeren Akku. Ich habe halt nunmal schonmal davon gehört dass dies dann Unterschlagung seie. Eure (vlt. Fachkundige) Meinung dazu?

Wie lange,dürfen Lehrer einem das Handy abnehmen?

Hallo Leute, Ich wollt mal fragen,wie lange die in der Schule einem ein Handy oder sonst was abnehmen dürfen?Soweit ich weis,war das doch nur bis zum ende des Schultages,oder dürfen die das länger?Was sagt das Gesetz dazu?Bei meiner Schule ist das so,dass die Eltern es am nächsten Tag abholen müssen.Falls es was bringt,ich bin in einer Hessichen Schule,falls es da unterschiede gibt. Danke im vorraus :)

...zur Frage

Auf meiner Schule (Frankfurt, Hessen), da wird uns das Handy abgenommen und das wird dann so lange behalten bis die Eltern das es abholen! Ist das erlaubt?

Wenn mein Handy abgenommen wird. Wann muss ich es spätestens zurück bekommen (hessen)

...zur Frage

Rechtliche Schritte gegen Ex einleiten (Vertrag)?

Ich war mit meiner Ex Freundin 2,5 Jahre zusammen. Sie zog wie sie ende 17 war auf Grund eines Platzes einer Schule weg von Zuhause & konnte auf Grund der Geldprobleme & der Nicht-Volljährigkeit keinen Festnetzvertrag (Internet) bei der Telekom abschließen. Deshalb habe ich das zusammen mit ihr gemacht. Der Vertrag geht auf ihre Adresse, allerdings mit meinen Bankdaten.

Jetzt ist das Problem, sie hat sich vor ca. 7 Monaten getrennt & renne ihr schon seit ca 5 Monaten wegen dem Vertrag der sich vor 2 Monaten ein Jahr verlängert hat, (auf Grund ihrer Unzuverlärrlichkeit) hinterher, dass ich damit nichts mehr zu tun haben möchte & sie diesen auf sich umschreiben lassen soll, da sie bereits volljährig ist. Das Geld bekomme ich nach langem nachfragen zwar monatlich wieder von ihr, allerdings will ich keinen Vertrag der mich NICHTS angeht bezahlen mit jemanden, mit dem ich kaum noch Kontakt habe. Jeden Monat kommt eine neue Ausrede, warum sie nicht dazu gekommen ist und was auch immer. Ich habe alle Chatverläufe noch, der deutlich zeigt dass sie auch Schuld daran ist, dass sich dieser verlängert hat, und ich sie ewigkeiten schon deshalb hinterher renne.

Jetzt frage ich mich, kann ich rechtliche Schritte gegen sie einleiten ( wie viel kostet dann ein Anwalt dafür), denn anscheinend (traurig dass es soweit kommen muss, obwohl wir uns im guten getrennt haben) wird sie es weiter aufschieben. Kann ich dies trotzdem, obwohl ich das Geld monatlich von ihr zurück gezahlt bekomme ?

Die Telekom habe ich angerufen, und diese sagte, sie muss persönlich mit Ausweis vorbei kommen & ihre Bankdaten darauf umschreiben lassen. (dazu erwähnt, wir hatten eine weite Fernbeziehung) Bei meiner Online Banking App steht unten als Information bei der monatlichen Abbuchung: Zahlungspflichtiger (mein Name) (ihr Name)

Bin schön langsam echt extrem sauer & möchte mich nicht mehr mit der ewigen schlechten Laune rumschlagen.

Danke für die Antworten LG :)

...zur Frage

darf meine Schule mein Handy 3 tage einkassieren?

Ich habe mal gelesen das Schulen verpflichtet sind eingesammelte Handys am ende des Schultages wieder auszuhändigen. Meine Schule behält es allerdings 3 Tage bevor man es sich wieder abholen kann. Ich habe mal einen Lehrer damit konfrontiert allerdings sagte er nur das meine Schule eine Sonderregelung habe und man beschlossen hat das handy länger zu behalten. Die Schule darf sich aber doch nicht einfach über das Gesetz stellen oder?

...zur Frage

Dürfen Lehrer das Handy über Nacht behalten?

Also bei uns ist es so, wenn dir das Handy weg genommen wird dann kommt das ins Sekretariat und man bekommt es nach der schule wieder also man muss es abholen. Aber wenn man es das dritte mal abgenommen bekommt dann bleibt es solange im Sekretariat bis die Eltern es abholen. Naja und wenn ich so überlege würde meine eltern das als strafe extra nicht machen. Aber dürfen die Lehrer das überhaupt solange haben? Meiner Freudin wurde nämlich Handy sogar übers Wochenende einmal weggenommen weil die Eltern es nicbh abgeholt haben und wenn die Eltern es nicht abholen dann kriegt man es nach einer Woche wieder.

...zur Frage

Mein Handy wurde mir in der Schule abgenommen und der Lehrer will es nicht zurückgeben

Hey,
ab Do wurde mir mein Handy in der Pause abgenommen, weil ich es in der Hosentasche hatte (es war aber ausgeschalten und es war wirklich nur in der Hosentasche, ich habe also nichts damit gemacht, aber man hat gesehen, dass ich es darin hatte).
Der Lehrer hatte zu mir nur gesagt, dass er es mir erstmal wegnimmt, also nicht, wann ich es wiederbekomme.
Am Fr waren dann meine Eltern bei dem Lehrer und haben mein Handy zurückgefordert, weil sie wollen, dass ich immer erreichbar bin und ich ansonsten wegen der schlechten Busverbindung nicht nach Hause komme und ich einen Vertrag habe und das ansonsten umsonst gezahlt wird.
Der Lehrer hat sich aber geweigert, das Handy rauszurücken und hat zu meinen Eltern gesagt, dass, weil das Schuljahr ja schon fast vorbei ist (ich wohne in Bayern) und ich sonst nichts daraus lernen würde, er es bis zum Ende vom nächsten behält und ich es dann wiederbekomme. Also erst in mehr als einem Jahr.
1. Darf er das so lange und aus diesem Grund (ich habe es ja nicht benutzt und es war aus)?
2. Kann ich bzw. meine Eltern etwas tun, damit ich es früher wiederbekomme?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?