Handy in Amerika! auch mit dieser Vorwahl?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

die haben andere Telefonnummern...

Generell die +1 für die USA

dann die Vorwahl der Stadt z.B. 310 für Los Angeles/Kalifornien. Dann kommt noch eine 3 stellige Vorwahl weiss ich aber ned wofür die ist...

und dann zum guten schluss eine 4 stellige Nummer...

Also so +1 310 614 xxxx

also praktisch so wie eine Festnetznummer...

User "Jospe" verbreitet hier immer den Unfug mit der "dreistelligen Vorwahl", das ist aber Quatsch.

Die Telefonnummer besteht aus Landes bzw. Ferngesprächvorwahl +1 (sofern erforderlich), dann aus der dreiziffrigen Ortsvorwahl, und dann schließt sich die siebenziffrige Durchwahl an.

Früher (als es noch das "Fräulein vom Amt" gab) war es mal so, dass die ersten drei Ziffern der Durchwahl einem Stadtteil zugeordnet waren. Das ist aber schon seit ewigen Zeiten nicht mehr so, zumal die meisten Leute, die innerhalb eines Ortsvorwahlgebietes umziehen, ihre Nummer ohnehin behalten. Beispiel: Unsere Telefon- und Faxnummern beginnen mit 369, 437, 235, 287 und 625, und sie laufen alle bei derselben Adresse auf. Das sollte ziemlich deutlich zeigen, dass es da keine "Vorwahl" gibt, auch wenn User "Jospe" das offenbar ums Verrecken nicht wahrhaben möchte...

0
@Urbanessa

Allet klar danke... Nunja kenne diesen Jospe ned die Aussage kam jetzt von mir weil ich immer diese 4 stelligen nummern im kopf habe bzw das so aufgeschrieben bekommen hab von einigen bekannten in den USA also mit leerzeichen (+x xxx xxx xxxx) von daher dachte ich es wäre noch eine Vorwahl... ;)

0
@Auratus

Nein, das ist keine Vorwahl. Das mit der "Teilung" 333-3333 wird gemacht, um die Ziffernfolge übersichtlicher zu machen.

In Deutschland macht man es doch auch so, dass man nach ein paar Ziffern ein Leerzeichen einbaut, weil lange Rufnummern sich damit leichter ablesen lassen. Die Nummer des Bezirksamts Berlin-Charlottenburg schreibt man doch auch beispielsweise so, "(030) 90 29 10", weil das übersichtlicher ist. ;-)

0
@Urbanessa

jo aber die meisten Handy Nr. halt 0170/1234567 oder so^^ Aber man lernt nie aus ne... :)

0

Nein, das ist in den USA nicht so. Da haben Handys die dreiziffrige Ortsvorwahl der Stadt, in der sie gekauft bzw. aktiviert worden sind und sie unterscheiden sich nicht von Festnetzrufnummern.

hey, also so weit ich weiß gibts da ganz andere handynummern, ich glaube da gibts auch dein D2 oder D1... google doch einfach einbisschen da findest du bestimmt was...

Was möchtest Du wissen?