Handy geklaut und verkauft...

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Kumpel C hat Pech gehabt. Mit viel Glück kommt er da straffrei raus. ABER: Unwissenheit schützt vor Strafe nicht. De Facto Handy wird eingezogen und das Geld ist futsch

Kumpel C hat sich der Hehlerei schuldig gemacht. Da es ohne Rechnung und alles ist, hätte er sich das - mit einem gesunden Menschenverstand - denken können

Kumpel A + B werden wegen Diebstahls und gewerblichen Handels mit Hehlerware angeklagt werden.

Dazu evtl zivilrechtlich noch eine Anzeige bezüglich der Rückforderung von Kumpel C

sotnu 31.08.2013, 20:05

heisst das wenn jetzt z.B der kumpel seine alte ps3 verkauft und ich sie kaufen würde machen wir uns beide strafbar ? das wäre ja lächerlich

0

C: er wusste ja nicht, dass das Handy geklaut ist

Bei besonders "günstigen" Angeboten muss man davon ausgehen, dass das Handy geklaut ist. Er hat sicher keinen Kaufvertrag - oder?

A/B - Diebstahl; C-möglicher Verdacht auf Hehlerei denkbar (wenn schon mal etwas da war!)

Kommt drauf an ob Sie ( A,B,C) Vorstrafen haben!! und dann wird man sehen was bei raus kommt!!!

MeineSache 31.08.2013, 18:50

2 sind auf bewärung und 1 ist vorstrafenfrei...der der keine vorstrafen hat. hat das handy aber mitgeklaut :(

0

Was möchtest Du wissen?