handy geht einfach aus. Anrecht auf umtausch oder reperatur?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Bis zu zwei Jahre nach dem Kauf gilt gegenüber dem Verkäufer die gesetzliche Gewährleistung. Du kannst daher Nacherfüllung (also Reparatur oder Lieferung einer mangelfreien Sache) oder Kaufpreisminderung verlangen oder komplett vom Vertrag zurückzutreten. Allerdings wechselt nach sechs Monaten die Beweislast, so dass Du beweisen musst, dass die Ursache für den Mangel bereits beim Kauf vorhanden war. Außerdem ist die Sache beim Mobilfunkvertrag etwas komplizierter, weil kein reiner Kaufvertrag vorliegt, sondern der Kauf des Handys nur eine Teilleistung des abgeschlossenen Mobilfunkvertrages darstellt und auf diesen auch noch die AGB des Verkäufers Anwendung finden.

Praktisch würde ich an Deiner Stelle 1&1 über den Mangel informieren und eine Frist zur Nacherfüllung setzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von imager761
29.10.2012, 07:29

Allerdings wechselt nach sechs Monaten die Beweislast,

Eben, und warum soll er dann

eine Frist zur Nacherfüllung setzen.

die ohne Beweis der bereits bei Kauf mangelhaften Ware nicht gewährt werden braucht?

G imager761

0

Nach 6 Monaten greift die sog. Beweislastumkehr: Nummehr musst du nachweisen, das der Mangel bereits bei Übergabe (Kauf) bestand :-(

Das ist meist nicht möglich, alos hast du keinen Nachbesserungsanspruch gegen den Händler (1&1) oder einfach gesagt: Pech gehabt oder auf Kulanz von HTC hoffen.

G imager761

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TETTET
29.10.2012, 07:45

Genau genommen fällt nach 6 Monaten die Beweislastumkehr weg.

0

Was möchtest Du wissen?