Handy falsch auflanden?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Tja dein Kumpel hat leider keine Ahnung. Es ist völlig egal, wo du das Ladekabel als erstes aussteckst, denn der Effekt ist ein und der selbe.

Am schonendsten für den Akku ist es, dass Handy (wenn es neu ist) einzuschalten und solange zu benutzen, bis es von selbst ausgeht (Akku leer). Dann erst aufladen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ifm001
11.01.2016, 16:05

Wenn(!) überhaupt etwas bei der Erstinbetriebnahme eines Akkus zu beachten ist, dann erstmal vollladen. Erstmal Entladen Jann nur irgendetwas zwischen "egal" und "kontraproduktiv" sein.

0

Die gute alte Akku Frage.... Also zum ersten Teil: Das einzige was passiert, wenn man das Kabel erst am Handy aussteckt ist, dass noch Strom im Kabel ist (Kann man auch testen, wenn man mal am Handy rauszieht, dann am Stecker und danach wieder ins handy einsteckt, dann zeigt es kurz an, dass es läd) und dadurch wird halt ein kleines bisschen Strom "verschwendet".

Zum zweiten:  Da werden dir wahrscheinlich 10 verschiedene Antworten gegeben werden, weil da jeder was anderes gehört hat. Das ist aber meistens totaler Schwachsinn, da die Akku Lebenszeit von viel mehr Faktoren abhängt, als bei viele RestAkku aufgeladen wird. Das ist dann lediglich ein sehr kleiner Faktor dabei. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

zu Punkt 1: Das ist Schwachsinn. Im Netzteil ist noch sehr(!) geringer "Strom drauf", aber den wird man auch nicht los, wenn der Akku vollgeladen ist, denn dann wird vom Ladegerät kein Strom mehr abgezogen. Da braucht man gar nicht mehr über ggf. (nicht) schädlichen Reststrom erübrigt sich somit jedes sinnieren.

zu Punkt 2: Es gibt so einiges zu beachten beim Akkuladen. Nur macht das die Ladelogik des Ladegerät automatisch. So wirklich kann man nur zwei Dinge tun, um den Akku schnell zu schaden. So sollte man das Handy erstmal etwas in ausgeschaltetem Zustand laden, wenn es sich aufgrund "leerem" Akku selbsttätig ausgeschaltet hat (Vermeidung von Tiefenentladung) und das Ladegerät nicht in kurzen Abständen vom Strom trennen und wieder verbinden. Ansonsten ist es ratsam, den Akku in der Regel(!) bis zur "Akku leer"-Meldung des Handy zu entladen und dann in einen Rutsch vollzuladen. Auf diese Weise kann die Ladelogik des Ladegeräts voll wirken.

Irgendwelche Tipps mit " bei x% musst Du dasunddas tun" sind sinnfrei, denn um all diese Dinge kümmert sich die Ladelogik. Zudem ist zu beachten, dass Ladegeräte gar nicht den physikalischen Ladezustand anzeigen, sondern den Logischen. Das wird leider in vielen Tipps vermischt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Neue Handys haben durchweg Lithium-Ionen-Akkus, die mögen nicht überladen werden (das verhindert das Lademanagement des Handys von selbst) und sie mögen nicht gerne tiefentladen werden (das verkürzt die Lebensdauer). Du solltest darauf achten, das Handy spätestens aufzuladen, wenn die Akku-Kapazität unter 20% kommt - dann ist alles getan.

Ob du die vorhandene Kapazität erst einmal nutzt oder das Handy vor den Erstgebrauch zu 100% auflädst, ist dir überlassen.

Welche Seite des Ladekabels du zuerst abziehst ist ebenfalls Banane, es kommt weder zu Überspannungen noch zu sonstigen schädlichen Ereignissen (Funkenbildung?), die dem Gerät gefährlich werden könnten. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hab ich noch nie gehört. Ich hänge mein Handy oft einfach ans Kabel wenn es halt grade neben mir ist, egal wie viel Prozent Akku ich habe. Ich schalte es auch nicht vorher aus oder so...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wir leben in moderne welt und da es sind smart phones wird auch in letzten Jahren viel weiter entwickelt.

Erstmal ein bischen theory zu "memory effect" moderne handys haben LI-ION AKKU nicht mehr Nikel-Cadmium akkus daher die moderne handys haben kein memory effekt daher voll verbrauchen [0%] ist quatsch.

Die Akkus habe Life Cyles bedeutet die können bestimmte 1000 mal geladen und verbraucht(entladen) werden. Daher 4 experten tipps

1. Akku nur bis zu 50% vebrauchen und dann laden also akku stand zwischen 50%-90% lassen beste lösung. Mann kann bis 100% laden aber nicht zu lange drin lassen weil hitze und überladungen nicht gut für akku auch übernacht laden tödlich.

2. Auch kalte ist gefählich für daher bei schnee gut bewahren.

3. Nicht lange akku bei 0% leer lassen. Auch wenn handy nicht genutzt wird die akku verliert 5%-10% pro monat also wenn ein handy lange nicht im benutzung ist akku in lade zustand lassen ein mal pro monat laden.

4. übernacht handy ausschalten. An und ausschalten jede stunde ist da gegen gefährlich bitte nicht mach handy aus wenn du nachts für mehere stunden es nicht nutzen möchtest.

Nun zu steckdose. Am besten fall die hersteller Anleitung lesen Original nutzen ist viel mehr wichtiger als die reihnfolge welche seite erst. Im alten lade geräten ware "Capicitors"[Großer als heutezu tage] drin daher dass capicitor full entladet sollte man erst von steckdose raus nehmen. Heute zu tage ist es vollig wurst ausser wenn übernacht eine neue lade technique entwicklt wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1. Das ist komplett egal, habe jedenfalls noch nie was davon gehört und mein Handy ist immer noch ganz :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Punkt 2 ist vollkommener Schwachsinn
Lithium-Ionen Akkus lieben Kälte sozusagen...Deshalb besser nicht im Sommer im Auto liegen lassen das ist tödlich

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Albert nur...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?