Handy camera von Klassenkameraden kaputt geschossen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

..... da wird nichts von Versicherungen geordnet. Wenn mehrere spielen und etwas untereinander zerböseln, hat eben jeder selber Schuld, so lese ich die Urteile incl. die vom BGH.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn, dann nur die Versicherung des Kumpels, der die Kamera beschädigt hat!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lass das Handy irgendwo einschicken und für Geld reparieren. Keine Versicherung zahlt dir sowas.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn eine versicherung in frage kommt ,dann nur die haftpflicht des schützen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn seine Eltern eine private Haftpflichtversicherung haben, dürfte diese einspringen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bergquelle72
01.12.2016, 12:22

Korrektur: Ja das stimmt.

0

Welche versicherung soll da einspringen, wenn Du keine hast ?

Selbst wenn Du eine hättest würde die nicht zahlen, weil es eine mutwilige Zerstörung ist.

Das klärt sich nach dem Prinzip: "sowas kommt von sowas."

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Menuett
01.12.2016, 12:27

Na, die Haftpflichtversicherung des Schädigers natürlich.

Und nein, das war nicht mutwillig, hier lag keine Absicht vor, dass die Kamera kaputtging.

Das war grob fahrlässig und für grob fahrlässiges Verhalten hat man eine Haftfpflichtversicherung.

Oder man zahlt selbst.

0

das läuft dann wohl unter grobem Unfug. Dafür zahlt keine Versicherung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Menuett
01.12.2016, 12:25

Grober Unfug wäre es auch nicht gewesen, wenn es zu einem Zeitpunkt stattgefunden hätte, an dem es noch einen Paragraphen zu grobem Unfug gab.

Eine Haftpflichtversicherung zahlt nur dann, wenn der Schädiger leicht oder grob fahrlässig gehandelt hat. Das ist Grundvorraussetzung.

0

Was möchtest Du wissen?