Handy aus China mit Deutschem Mobilfunknetz

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo, prinzipiell würde das Handy - jedenfalls zum Telefonieren - funktionieren. Fürs Surfen fehlen ihm aber die ganzen "schnellen" Transferprotokolle, also UMTS oder LTE. Ich selber hab mir auch mal so ein Billigteil aus China gekauft und würde es nicht mehr machen: Es war ein DVB-T-Handy, wobei die Benutzeroberfläche sehr "gewöhnungsbedürftig" eingedeutscht war und die Gesichter mehr eierförmig verzogen als rundlich waren - es gab keine Umschaltung 16:9 oder 4:3, weshalb die Bilder allesamt verzogen waren. Das einzig Positive an dem Teil war, dass es "all in one" geliefert wurde, also mit 2 Akkus, Ladekabel, Stift etc., man hatte sozusagen Vollausstattung (ein Indiz dafür, dass es bald durch ein anderes Modell ersetzt wird und es keine Ersatzteile mehr dafür gibt?). Beachte auch, dass zu sehr günstigen Chinapreis noch Zoll etc. dazukommen, was vielleicht den Preisunterschied zu deutschen/europäischen Geräten wieder verringert. Mein Gerät stammte aus 2.Hand, ich weiss also nicht, wie hoch die Gebühren sind. Allerdings hab ich mir vor einigen Jahren mal eine spezielle Netzwerkkarte bestellt, welche nur 35€ rum gekostet hat - bis sie zu mir kam, durfte ich dann noch knapp 280€ an Zoll + Gebühren + Transport etc. zahlen - so wurde aus dem 35€-Schnäppchen ein 315€ "Goldstück", wobei mir aber die Kohle dafür gottseidank von dem Verein, für den ich die Karte bestellt hatte, erstattet wurde ...

Was möchtest Du wissen?