handy akku - mehrere fragen.

10 Antworten

Nur eine Tief-Entladung schadet dem Akku. Ansonsten beachte aber: jeder Auflagevorgang (auch Teilladung) läßt den Akku altern: nach 500 bist spätestens nach 700 Ausladungen muss der Akku ersetzt werden.

man muß den akku seines handys nicht unbedingt immer voll-laden,weil die akkus meißtens litium-ionen-akkus sind und somit weit weniger den sogenannten memoryeffekt aufweisen als die herkömmlichen akkus.ich lade mein handy wenn möglich über nacht auf,dann bin ich den tag über mit einnem vollen akku unterwegs.aus erfahrung kann ich sagen,das meine so geladenen akkus noch nie defekt waren-bis zum weiterverkauf des einen oder anderen handys.der akku wird natürlich um so schneller entladen,je öfter mangroße dateien abspielt oder downloadet oder mit dem handy übers internet navigiert-dann darf man aber ruhig mal "zwischenladen".

Im Gegenteil, man sollte sein Akku immer voll laden, also 100 %. Die Netzteile passen da schon automatisch drauf auf, dass es keine Überladung gibt....Das hast du sicherlich gehört oder gemeint. Das ganze kann zu jeder Tages und Nachtzeit gemacht werden weil es ja durch das Netzteil überwacht wird.

Dein Beispiel mit den 80 % ist bei alten Handys bzw. Akkus passiert. Da geht es um den sogenannten Memory-Effekt....Aber auch das passiert bei modernen Akkus nicht mehr.

ERGO : Schließe dein Handy ans Ladegerät wenn es nahezu leer ist und lass es so lange dran, bis es voll geladen ist. Mach dir keine Sorgen, dein Netzteil passt auf dich und deinen Akku auf. :-)

Was möchtest Du wissen?