Ich bin in Handy-Abo-Falle geraten. Wie sollte ich dabei reagieren?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo michael19881,

da es sich bei Dir um einen etwas komplexeren Sachverhalt handelt, können wir Dir an dieser Stelle nur eine unverbindliche Erstberatung bieten.

Du solltest zuerst Deine Rechnung einsehen, um herauszufinden, woher die Mehrkosten kommen und welcher Anbieter sie verlangt. Das kannst Du entweder telefonisch von Deinem Netzanbieter erfahren oder auf Deiner Rechnung nachlesen. Informiere Dich anschließend, um was für ein Unternehmen es sich handelt und ob Du Apps oder Software kennst, die von dieser Firma vertrieben werden. Auf diese Weise kannst Du erstmal herausfinden, ob Du versehentlich selbst beim Download einer App oder der Nutzung eines Dienstes ein Abo abgeschlossen hast. Sollte das der Fall sein, melde Dich einfach bei dem Anbieter und kündige das Abo schriftlich per Einschreiben. Dann hast Du ein Dokument in der Hand, das beweist, dass Du kein Abonnent mehr bist. Das ist sinnvoll, falls der Anbieter noch einmal Geld von Dir verlangt.

Ein erster Hinweis auf den versehentlichen oder unfreiwilligen Abschluss eines Vertrages ist eine Widerrufsbelehrung. Denn jeder Anbieter ist gesetzlich verpflichtet, Dir nach Abschluss eines Vertrages eine Widerrufsbelehrung zukommen zu lassen. Nach dem Erhalt dieser Belehrung hast Du zwei Wochen Zeit, um den Vertrag zu widerrufen. Da Du aber nie eine solche Belehrung erhalten hast, kannst Du den Vertrag ohne Frist widerrufen. Wenn Dir der Anbieter jede Kontaktaufnahme verweigert und sich stumm stellt, solltest Du ihm Betreiber schriftlich –und wiederum per Einschreiben- mitteilen, dass kein Vertrag besteht. Hier kannst Du Dich auf Dein Widerrufsrecht berufen.

Setze Dich in jedem Fall mit einem Experten in Verbindung. Das kann ein Anwalt oder auch die Verbraucherzentrale sein. Die nächste Verbraucherzentrale in Deiner Nähe findest Du unter https://www.verbraucherzentrale.de/home.

Wir hoffen, dass wir Dir mit unserer Antwort helfen konnten und wünschen Dir viel Erfolg!

Dein Team von DeinHandy

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auf der Rechnung (online abrufbar?) muss doch etwas stehen. Der Verursacher.

Bitte Deinen Provider, Dir, falls es nicht in der Rechnung steht, mitzuteilen, woher die hohen Kosten kommen.

Einfach zurückbuchen ohne Grund solltest Du erstmal nicht (hast ja sechs Wochen Zeit). Normalerweise bittest Du schriftlich um Rückerstattung, wenn Du die Ursache ermittelt hast und tatsächlich nicht schuld bist.

Ich hatte das mal vor ein paar Jahren, da hatte ich mir nur einen Klingelton runtergeladen für € 2,50. Dadurch hatte ich aber, ohne es zu bemerken, ein Abo abgeschlossen, das mir JEDE Woche € 5 berechnete. Das waren dann ja nur 20,, 25 Euro pro Monat, aber es hat vier Monate gedauert, bis ich das gecheckt hatte und dieses Abo wieder löschen konnte.

Also nochmal genau überlegen und die Rechnung prüfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?