Handy abgezogen,inwiefern darf die Schulordnung das Grundgesetzmissachten?

...komplette Frage anzeigen

15 Antworten

.Im BGB steht allerdings dass dies nicht so geht sondern das Handy am Schultagende zurück gegeben werden muss

Das steht nicht im BGB und auch nicht im Grundgesetz. Maßgeblich ist hier das Schulgesetz deines Bundeslands und die Schulordnung.

Handy abgezogen,inwiefern darf die Schulordnung das Grundgesetzmissachten?

Das Grundgesetz ? Inwiefern kann eine Privatschule dir gegenüber das Grundgesetz missachten ?

Im BGB steht allerdings dass dies nicht so geht sondern das Handy am Schultagende zurück gegeben werden muss,

Nun isses das BGB^^

Nun nenn doch mal den Paragraphen im BGB wo das von dir behauptete steht.

unsere Schulordnung sieht vor dass das Handy nach 3 Tagen vom Schüler abgeholt werden kann,oder vorher von den Eltern

Also habt ihr (Du oder vielmehr Deine Eltern) der Schulordnung zugestimmt, wo genau liegt nun das Defizit dies zu verstehen ?

Kommentar von

Kuhlmann26

,

vor 41 Min

Mit der Unterschrift bekundet man die Kennisnahme der
Schulordnung, aber nicht, dass man sich auch nach ihrem Inhalt richten
wird. Er könnte sehr wohl die Herausgabe des Handys mit der Begründung
verweigern, dass die dreitägige Wegnahme rechtswidrig ist und er die
Schulordnung IN DIESEM PUNKT nicht anerkennt.

Die Schule ist selbstverständlich befugt, die Schulordnung durchzusetzen und dazu gehört das Recht, die Nutzung des Handys für die Dauer der Schulzeit zu unterbinden.

Es ist nicht rechtmäßig, dem Eigentümer die Nutzung seines Handys in
seiner Freizeit zu verwehren. Das geschieht jedoch bei einer mehrtägigen
Wegnahme. Hier liegt der Gesetzesverstoß in der Schulordnung.

0

0
@Blitz68

Es ist nicht rechtmäßig, dem Eigentümer die Nutzung seines Handys in seiner Freizeit zu verwehren

Wird es doch nicht, die Eltern können das Handy jederzeit abholen.

1

ach Bobbelsche, gerade bei einer Privatschule haben deine Eltern einen Vertrag geschlossen, da gelten die dortigen Regeln - halt dich dran und es wird kein Handy einkassiert.



>dass das Handy nach 3 Tagen vom Schüler abgeholt werden kann,oder vorher von den Eltern

DU kannst es nach 3 Tagen abholen - deine Eltern jedoch früher


Ja, nach Schulende muss das Handy zurückgegeben werden, schlicht und ergreifend deshalb, weil der Grund für die Wegnahme, nämlich die Störung des Unterrichts oder ein anderweitiger Verstoß gegen die Schulordnung, nicht mehr gegeben ist. Handynutzungen sind außerhalb des Schulgeländes nicht verboten, weshalb die Schule kein Recht hat, Dir Dein Eigentum in Deiner Freizeit vorzuenthalten.

In Anbetracht der Tatsache, dass Dir die unerlaubte Wegnahme des Handys für die Dauer von drei Tagen bekannt war, hättest Du das Ding gar nicht hergeben sollen. Wenn die Schule gegen Gesetze verstoßen kann, kannst Du das auch. Ich würde die Sache dieses Mal auf sich beruhen lassen und beim nächsten Mal das Handy ausmachen und in der eigenen Tasche verstauen. Auf keinen Fall hergeben, wenn nicht sicher gestellt ist, dass Du es am Ende des Schultages wiederbekommst.

Gruß Matti

Deine Eltern und möglicherweise auch Du haben bei / mit Deiner Anmeldung an dieser Schule diese Schulordnung akzeptiert und damit ist sie auch gültig.

Das stimmt so nicht. Auch eine Schulordnung, die gegen Gesetze verstößt, ist in den entsprechenden Punkten nichtig. "Nichtig" = ungültig. Natürlich erst dann, wenn jemand dagegen vorgeht. Wo kein Kläger, da kein Richter.

0
@Kuhlmann26

Falls du an der Schule tatsächlich einen Abschluß machen möchtest, überlege dir , ob du tatsächlich gegen die Schule vorgehen willst- eine Privatschule kann sich ihre Schüler vermutlich aussuchen.

0
@Kuhlmann26

.....Schulordnung sieht vor dass das Handy nach 3 Tagen vom Schüler abgeholt werden kann,oder vorher von den Eltern......

Hier wird nirgendwo gegen irgendwelche Gesetze verstoßen, denn den Eltern ( Erziehungsberechtigten !! ) wird das Recht eingeräumt das Handy / Smartphone zu einem früheren Zeitpunkt abzuholen.

0

Bringts dir was ? Die Schule hat den längeren Hebel.
Du hättest die Herausgabe verweigern können, das Handy vor dem Lehrer ganz ausschalten und dann wegstecken.
Mit Gewalt wird er es dir nicht nehmen.

Das Gesetzt hat das Recht, nicht die Schulordnung!
Deine Schule hat dir das Handy zurückzugeben!
Außerdem darf es nur einkassiert werden, wenn es den Unterricht stört.

nein, die schulordnung hat recht, aber das kann man laien eh nicht vermitteln

2

So was sollte erst am Ende des Schuljahre oder beim Abschluss der Schule wieder ausgehändigt werden und vorher den Akku entnehmen und alle Daten löschen die auf dem Ding gespeichert sind . 

Wer so was mit zur Schule nimmt ist selber Schuld für Schäden und Ähnliches so was sollte immer Zuhause bleiben den der Mist hat in der Schule nichts zu suchen  wer damit auf Schulgelände erwischt wird ist das ding zumindest bis zum Ende des Schuljahres los . 

Eigene Dummheit so was in der Schule zu haben so was ist doch nur reine Angabe .

In was für einer komischen Welt lebst Du? Es ist völlig normal, dass man heute sein Handy grundsätzlich dabei hat.

0

Wo genau steht im BGB, dass es das Handy am Ende des Schultages zurück gibt?

Grundsätzlich hast Du Recht, die Schulordnung ist im Unrecht, aber es muss doch nicht so weit kommen, oder was meinst du?

Handy einfach ausmachen und weg legen, dann stört es kein und du kannst dich auf die Schule konzentrieren!

nein, grundsätzlich ersetzt die regelung in der schulordnung das allgemeine recht

0

nagut, dann ist dass so in Deutschland aber hier in Schweden nicht😜

0
@FynnFynn1334

auch in schweden ist es so

individualvereinbarungen gehen vor allgemeines recht

1
@Pissnase

Trotzdem berechtigt das keinem Lehrer fremdes Eigentum einzubehalten.

0

Das deutsche Recht geht vor.

Ich bin sicher es hatte seinen Grund das es einkassiert wurde. Willst du im Ernst einen Anwalt auf so eine Lappalie ansetzen? Denn nur so würdest du das durchsetzen können.

Du schaffst auch 3 Tage ohne Handy.

Warte doch einfach. 3 Tage muss man auch mal ohne Handy auskommen

Das dürfen sie nicht. Sie müssen das handy zurück geben.

hast du die Schulordnung mit deiner Unterschrift anerkannt ?

dann wäre deine Frage beantwortet,

ansonsten wird es deine Schulleitung interessieren, dass du die Schulordnung evtl. nicht annerkennen willst.

Mit der Unterschrift bekundet man die Kennisnahme der Schulordnung, aber nicht, dass man sich auch nach ihrem Inhalt richten wird. Er könnte sehr wohl die Herausgabe des Handys mit der Begründung verweigern, dass die dreitägige Wegnahme rechtswidrig ist und er die Schulordnung IN DIESEM PUNKT nicht anerkennt.

Die Schule ist selbstverständlich befugt, die Schulordnung durchzusetzen und dazu gehört das Recht, die Nutzung des Handys für die Dauer der Schulzeit zu unterbinden.

Es ist nicht rechtmäßig, dem Eigentümer die Nutzung seines Handys in seiner Freizeit zu verwehren. Das geschieht jedoch bei einer mehrtägigen Wegnahme. Hier liegt der Gesetzesverstoß in der Schulordnung.

0

1. Warum bist du heute schon wieder in der Schule

2. Nein, das darf die Schule nicht 

3. Ich würde mit meinen Eltern reden und der Schule mit einer Anzeige drohen

4. Ich würde mich freuen, wenn dir diese Antwort geholfen hat!

sie ist falsch

1

Was möchtest Du wissen?