Handy abgenommen nach Schulschluss

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Also, zunächst einmal hast du einen glasklaren Herausgabeanspruch (dein Eigentum, also Eindeutig).

Des Weiteren ist hier eine mögliche strafrechtliche Verfehlung des Lehrers zu prüfen. Diebstahl? Nein. Unterschlagung? Najoaaa (nicht zwingend!). Im Endeffekt; Strafrechtlich sehe ich hier keine praktikablen Ansätze.

Was ich dir empfehlen würde; lass deine Eltern einen Brief aufsetzen, dass die sofortige Herausgabe des Handys verlangt wird und Notfalls durch ein Zwangsgerichtsverfahren eingetrieben werden wird, (wobei die Kosten eindeutig zu 100% zum Nachteil des Lehrers gehen. Zuzüglich kämen noch die Kosten, die ein Leihhandy, Leihkarte, etc. mit sich bringen würde.)

Außerdem würde ich eine Dienstaufsichtsbeschwerde (beim Schulleiter) stellen, indem die Verfehlungen des Lehrers aufgelistet sind.

Die Schulordnung gilt normalerweise auch außerhalb der Unterrichtszeiten, wenn du dich auf dem Schulgelände befindest..

Allerdings darf er dir dennoch nicht einfach so das Handy weg nehmen. Wenn soetwas noch einmal vorkommt würde ich mich einfach bei der Schulleitung oder dem Klassenleiter über den betreffenden Lehrer beschweren. 

Nach Schulschluss darf der Lehrer dir das Handy nicht mehr wegnehmen.

Genauso wenig die Eltern deshalb einzubestellen. Die sollen Urlaub nehmen und dem Lehrer das in Rechnung stellen!

Was für ein Vogel ...

der Lehrer hat sich strafbar gemacht;

er kann während des Unterrichts dein Handy konfiszieren, aber

muß es dir nach dem Unterricht wieder zurückgeben.

Nach Schulschluss darf er das dir nicht wegnehmen.

Was möchtest Du wissen?