Handwerktrechnung Fahrtzeit + Monteurlohn?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Steht in der Rechnung denn Stundenlohn? Oder anders gefragt, sind bei der Position Monteurlohn irgendwelche Zeitangaben gemacht worden?

Wenn dem so ist, dann haut die Rechnung nicht hin.

Generell darf er aufrunden. 10 min für die Viertelstunde in etwa.

Sprich: Hat er beispielsweise 50 min gearbeitet, so darf er die Stunde voll schreiben.

In deinem Fall würde ich aber trotzdem sagen, ohne die Rechnung genau zu kennen, das ein halber Stundensatz durchaus berechtigt ist. Sonst wird das Pfennigfuchserei.

Die Kosten für die Anfahrt gehen in Ordnung, auch wenn nicht unbedingt üblich. Zumindest nicht in meiner Branche.

Was mich aber stört ist, das die eigentliche Arbeit nochmal separat aufgelistet ist. Diese Position klingt für mich nicht nachvollziehbar.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Wako88
27.01.2016, 12:55

Habe gerade die Rechnung nicht zu Hand( bin unterwegs). 

Als Zeitangabe wurde 1STD angeben für die Monteurkosten. 

Könnte ich die Rechnung der Handwerkskammer sicken, damit sie das übeprüfen ? Der Vermieter klang am Telefon auch eher Merkwürdig, ich weiß auch von einem Mitarbeiter, dass er früher für diese Firma gearbeitet hat, bevor er das Haus geerbt hat. Bin ihrgenndwie total verwirrit. 

0

Was möchtest Du wissen?