Handwerksbetrieb hat bei Neubau gepfuscht - verdeckter Mangel. Wer ist schuld, wer zahlt für Schaden und Folgeschäden?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wahrscheinlich Ihr - wenn der Neubau länger als 5 Jahre zurückliegt.

Neubau: Gesetzliche Gewährleistungspflicht endet nach fünf Jahren

www.energie-experten.org/.../neubau-gesetzliche-gewaehrleistungspflicht-endet-nach-...

01.10.2012 - Laut BGB (Bürgerliches Gesetzbuch) beträgt die Gewährleistungsfrist für einen privaten Neubau fünf Jahre und beginnt mit der Bauabnahme.

wurzlsepp668 20.08.2016, 16:34

kann ich bestätigen ....

ich hatte einen Wasserschaden aufgrund eines falsch angeschlossenen Duschablaufes im Keller ..... Einzug in 2005, Schaden in 2012 (!!) bemerkt ....

lt. Handwerkskammer KEINERLEI Verpflichtung des Handwerkers, den Schaden kostenlos zu beseitigen ...

ist reines Good-Will des Handwerkers ...(wobei mein Handwerker den Schaden auf seine Kosten beseitigt hat)

1
MissMelli19 20.08.2016, 16:42
@wurzlsepp668

Es handelt sich hier um einen verdeckten Mangel. Wie ist es in dem Fall mit der Gewährleistungsfrist?

0
wurzlsepp668 20.08.2016, 16:43
@MissMelli19

bei mir des auch (nachweislich!) Pfusch ....

interessiert ned, Gewährleistung abgelaufen ....

nachdem ein Chef der Firma mit mir befreundet ist (bzw. jetzt war, Firma hat Hausverbot ................) haben die den Schaden beseitigt

0

Vor 5 Jahren...

Da dürfte die Gewährleistung abgelaufen sein, sodass es zumindest bei dem Unternehmen, dass das Entlüftungsrohr verbaut/angeschlossen hat, schwierig wird. Zuerst würde ich mich an den bauleitenden Architekt wenden. Ruhig mit einem schon etwas "bestimmten" Brief, damit der kapiert, dass ihr es ernst meint. Den Mangel beschreiben und am besten mit angemessener Frist zur Mängelbeseitigung. Dabei auch bedenken, dass dieser auch erst ein Schreiben an die ausführende Firma richten muss mit entsprechender Frist!

Hallo Miss Melli

Mir scheint, das Hauptproblem sind die 5 Jahre, danach hast du kaum noch Chancen auf Gewährleistung. Meiner Meinung nach kann bestenfalls euer Architekt noch etwas erreichen, der hat evtl. auch ein Druckmittel. Freiwillig wird der Installateur nichts nachbessern oder einen Schaden ersetzen.

bei Verdeckte (nicht zugänglich) Gewährleistungsschäden, hebt die übliche Garantiezeit auf, hierzu solltest du ein Sachverständiger befragen, Notfalls ein Fachanwalt Konsultieren 

Was möchtest Du wissen?