Handwerksausbuldung abbrechen und Abitur machen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Mach Deine Ausbildung fertig, dann hast Du wenigstens einen ordentlichen Abschluss in der Hand. Abi nachmachen und studieren kannst Du danach auch noch. Was nützt Dir ein Abi und Studium wenn Du danach bei Mc Doof an der Theke stehst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde die Ausbildung fertig machen, zumal du sie begonnen hast und bereits ein Jahr dabei bist.

Danach das Abi, mit der Ausbildung in der Tasche wirst du dich dabei gut fühlen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jeder wird dir hier vermutlich sagen mach deine Ausbildung fertig dann hast du was in der Hand...hat man mit Abi nichts in der Hand? Deswegen: Wenn dir die Ausbildung keinen Spaß macht, dann mach dein Abi!
Kündige aber nur wenn du einen festen Schulplatz hast.
Wenn dir die Ausbildung Spaß macht, aber du trotzdem dein Abi machen möchtest, bieten einige Berufsschulen (musst du im Sekretariat nachfragen) Zusatzunterricht zur Erlangung der Fachhochschulreife (Fachabi) in Mathe, Deutsch und Englisch an. Wenn du diesen regelmäßig besuchst und die Abschlussprüfung und die Fachhochschulreifeprüfung bestehst, hast du in 3 Jahren eine Ausbildung und die Fachhochschulreife.
Wenn du das nicht möchtest, kann du nach der Arbeit auch abends aufs Abendgymnasium. Lass dir aber gesagt sein, dass beides aufeinmal nicht einfach wird.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lieber die Ausbildung fertig mache und dann Fachabitur mache, sieht im Lebenslauf besser aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mach erst deine Ausbildung fertig. Dann kannst du immer noch weitersehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?