Handwerklich ungeschickt, trotzdem Arzt werden?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich denke nicht, dass das von so einer großen Bedeutung ist, es wird ja schließlich nicht jeder der Medizin studiert später einmal Chirurg und benötigt viel Feingefühl, außerdem kann sich das während dem Studium und der anschließenden Weiterbildung zum Facharzt noch deutlich verbessern, es gibt auch nicht umsonst den Volksspruch "Übung macht den Meister". Als Allgemeinmediziner zum Beispiel braucht man auch kein überdurchschnittliches Fingerspitzengefühl. 

Kommt auf deine Spezialisierung an.

Wenn du handwerklich nicht so geschickt, bist, solltest du vielleicht nicht gerade Chirurg werden, aber als Internist oder Psychiater brauchst du nicht so viel Fingerfertigkeit. Blut abnehmen musst du allerdings schon lernen.

Eine gewisse manuelle Geschicklichkeit sollte ein Arzt schon haben. Bei einer späteren Spezialisierung kannst Du natürlich manuell anspruchsvolle Tätigkeiten wie Chirurgie meiden und vielleicht z.B. eine Weiterbildung zum Facharzt für Neurologie und Psychiatrie machen (mit beruflicher Spezialisierung auf Psychiatrie).

Das Wichtigste ist, denke ich ein Gefühl für Feinmotorik!

Was möchtest Du wissen?