Handwerkerleistungen in das Folgejahr vortragen?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Nein, es gilt hier das Zufluss- Abflussprinzip n. §11 EStG. D.h. Sie können die Handwerkerleistungen nur in diesem Jahr ansetzten.


Der Höchstbetrag von 6.000 € wurde in das Gesetz aufgenommen. Bei Höchstbeträgen ist es nicht üblich den Restbetrag in das nächste Jahr mitzunehmen, sonst wäre der Höchstbetrag nicht nötig gewesen. Der Staat wollte einfach diesen Höchstbetrag, deshalb gibt es ihn, er sollte einfach festlegen, dass man zwar etwas zurückbekommen, aber nicht in unbegrenzter Höhe.

Was möchtest Du wissen?