Handwerker verweigert Nachbesserung. Was tun?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

meldet den Fusch bei der Handwerkskammer, die helfen weiter

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ihr werdet einen Gutachter brauchen, der die Mängel begutachtet, ob nachgebessert werden muß, oder ob sie im Bereich des Normalen angesehen werden können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Schuhsohle
04.01.2016, 17:47

Und wer bezahlt den?

Meine Frage war ja, wie meine Freunde erst einmal weiter verfahren sollen. Es muss ja nicht gleich mit Konfrontation und auch nicht mit immensen Kosten verbunden sein.

Es geht hier eigentlich um eine rechtliche Frage.

M.E. sollte diesem sog. Fachmann die Möglichkeit gegeben werden, seine Fehler zu korrigieren.

Diesbezüglich wäre ich für einen Hinweise der/einer üblichen Vorgehensweise dankbar.

Z. B.: Angemessener Zeitraum; schriftliche Aufforderung per Einschreiben?

Solche Dinge.

Trotzdem Danke für deinen Hinweis.



0

dann würde ich vom einbehaltenen Betrag einen anderen Handwerker holen und den Pfusch beseitigen lassen. Aber ordentlich dokumentieren, falls der erste Handwerker den Klageweg beschreiten will.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Schuhsohle
04.01.2016, 17:42

Soweit ich recherchieren konnte, geht das leider nicht so einfach, leider, sonst wäre das bereits veranlasst worden. Zwei Nachbesserungstermine  müssen ihm gewährt werden.

0

ist die Rechnung bereits bezahlt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Schuhsohle
04.01.2016, 17:38

Nicht in voller Höhe. Aufgrund der diesbezüglich hier gestellten Frage(n), wurde ein bestimmter Betrag einbehalten.

0

Was möchtest Du wissen?