Handwerker nach 18 Uhr - Muss ich das als Vermieter hinnehmen?

2 Antworten

Mein Vermieter verweigert den / muss heißen / Meine Mieterin

Wer verweigerte aus welchem Grund nun den Zugang?


Beschwerde oder rechtliche Schritte gegen Kinderlärm möglich?

Guten Abend Community,

ich möchte dieses Mal gerne wissen, ob man wegen Kinderlärm eine oder mehrere Beschwerden einlegen kann, wenn sich dieser nicht verringert; ob der Vermieter etwas dagegen unternimmt und ob es möglich ist, rechtlich gegen wiederholten Kinderlärm anzugehen. Es muss allerdings erwähnt werden, dass es sich um ein Säugling handelt, dessen Eltern sich ebenfalls sehr laut im Haus verhalten. Leider ist es auch so, dass man sich mit diesen unreifen Eltern nicht über diese Art von Lärm unterhalten kann, wie ich selbst und eine andere Mieterin festgestellt haben.

Nun meine eigentlichen Fragen:

Muss ich das als Mieterin hinnehmen oder kann ich dagegen rechtlich angehen?

Denn der Vermieter selbst unternimmt ebenfalls selten etwas gegen laute Mieter.

LG, Toxic38

...zur Frage

Ab wieviel Uhr dürfen Handwerker (Dachdecker) in Mietshäusern mit der Arbeit beginnen?

Unser Vermieter hat vor ein paar Tagen unangekündigt den Dachdecker vorbeigeschickt(wir wussten nur, dass er "irgendwann mal" kommt, aber weder Tag noch Uhrzeit). Der begann auch prompt Dienstags morgens um Punkt 6.00 Uhr zu hämmern - und niemand von uns wusste was los war (zur Hälfte Gemeindehaus und restlicher Teil vermietet, 2 Mietparteien). Zwei älter Frauen schliefen (bis) zu dieser Zeit noch ahnungslos und erschreckten natürlich ziemlich. Ich selbst muss sowieso um 6 Uhr aufstehen, ging 20 nach 6 mit dem Hund raus und fand draußen eben die Handwerker bei der Arbeit vor. Ich fragte, was das soll, ob sie nicht wüssten, dass dies hier ein Mietshaus sei und sie dürften meines Wissens nach erst ab 7 Uhr anfangen (habe mittlerweile aber gelesen, dass die Nachtruhe in Rheinland-Pfalz um 6 Uhr aufhört, Fehlinformation meinerseits, aber gilt das auch für Dachdecker?). Die Dachdecker sagten, niemand habe ihnen gesagt, dass hier noch Leute wohnen und warteten dann halt brav bis 7 Uhr, bis sie weitermachten. Jetzt wollen sie der Ortsgemeinde (= Vermieter) natürlich die Stunde ab 6 Uhr berechnen und dieser Vermieter will diese Stunde von uns bezahlt haben! Dürfen sie das verlangen? Die Handwerker waren ja unangekündigt so früh da bzw. würde mich sowieso interessieren, ob auch ein Dachdecker schon um 6 Uhr anfangen darf in Mietshäusern? Vielen Dank!!

...zur Frage

Darf der Vermieter in diesem Fall die Wohnungstür aufbrechen?

In der Wohnung der Mieterin soll etwas repariert werden. Das ist seit Jahren bekannt und hätte längst erledigt sein können.

Die Mieterin hat bereits mehrere Termine mit dem Handwerksunternehmen abgesprochen, aber es sind keine Handwerker erschienen, und die Termine wurden auch nicht abgesagt.

Der Vermieter hat verlangt, dass die Mieterin noch einen weiteren Termin abspricht. Die Mieterin musste das ablehnen, da sie berufstätig ist und in diesem Jahr keinen Urlaub mehr bekommt.

Daraufhin hat der Vermieter selber einen Termin mit der Handwerkerfirma gemacht und verlangt jetzt, dass die Mieterin zu diesem Zeitpunkt anwesend ist. Sollte sie nicht zuhause sein, will er die Wohnungstür öffnen lassen und das auch der Mieterin in Rechnung stellen.

Darf der Vermieter das? Wie soll die Mieterin sich jetzt verhalten? Sie hat schon Angst, abends nach hause zu kommen und eine aufgebrochene Wohnung vorzufinden.

...zur Frage

Vom Vermieter bestellter Handwerker unverschämt zur Frau

Muss ich einen vom Vermieter bestellten Handwerker dulden, der zu meiner Frau sexistische Äusserungen macht?

...zur Frage

Mieter ruft selbstständig Handwerker bei Boiler-Ausfall. Muss ich das hinnehmen?

Hallo zusammen,

ich habe soeben einen Anruf eines Handwerkers bekommen der in einer von mir vermieteten Mietsache gerade dabei war, den Boiler zu reparieren und wollte von mir wissen ob er den Boiler austauschen darf oder ihn reparieren soll.

Ich bin ehrlich gesagt ziemlich sauer, dass sich der Handwerker bei mir meldet und nicht die Mieterin.

Soweit habe ich auch schon in Erfahrung gebracht habe, muss ich als Vermieter zwar die Warmwasser-Nutzung garantieren, jedoch sind mängel zunächst mir als Vermieter zu melden und nicht eigenmächtig einen Handwerker zu rufen.

Daher wären nun meine Fragen:

  • Wie lange habe ich jetzt Zeit um diesen Mangel zu beseitigen? Ich bin ja kein Unmensch und will dass das behoben wird, aber ich will das selbst entscheiden wen ich beauftrage.
  • Muss ich so ein Verhalten (Erst Handwerker bestellen, etc.) einfach hinnehmen? Was hab ich hier für Rechte?
...zur Frage

Zahlt die Versicherung Mischbatterie/Duscharmatur?

Meine Mieterin hat den Hebel der Mischbatterie in ihrer Dusche abgebrochen, muss ich als Vermieter die Reparatur bezahlen oder greift da ihre Haftpflicht? Eine Kleinreparaturklausel gibt es nicht (wobei die eh nicht reichen würde, ist ein saublödes Sondermaß, also nix mit mal schnell in den Baumarkt) . Die Armatur war schon beim Einzug drin. Vielen Dank!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?