Handwerker meint Fehler liege nicht an seiner Montage?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Der Handwerker hat nie Schuld.Es ist bestimmt ein Materialfehler, so dass ein Dichtungsring nicht richtig in seine Position rutschen konnte. Um das nachzuweisen, muss der Fachmann ran. Also, nun mal ernsthaft. Es ist nicht normal, dass bei einer Montage eines WC´s Wasser austritt. Schuld hin, Schuld her, er hat den Kram montiert und sicher auch angeschlossen und somit muss er für Abhilfe sorgen. Du hast ihn ja dafür bezahlt, dass er eine ordentlich Arbeit abliefert und nicht so ein Gestümpere. Schreib ihm, er solle das erledigen, ansonsten wirst du einen Rechtsanwalt einschalten und das ginge dann im Endeffekt auch noch auf seine Kosten.

Wo tritt genau Wasser aus? Und wann wurde die Toilette instralliert?

Aus dem Anschlussrohr und vor etwa einem halben Jahr, es gab schon mal Probleme mit der Spülung das lag an ihm  und das hat er auch behoben wenige Monate später kam nun das

0

Hört sich so an, als wäre es nicht ganz ortendlich verdichtet sondern immer nur provisorisch. Wenn die Toilette erst ein paar Tage alt wäre, dann kann sowas passieren. Hört aber nach ein paar Tagen auf. Bei deinen Fall liegt aber was anders vor. Ich würde mal einen anderen Instrallateur kommen lassen. Jemand der sich damit auskennt. Und auch mal in der Nachbarschaft und unter Freunden fragen, ob jemand schon mal das gleiche Problem hatte

0

du muss es beweisen, das es am ihm liegt, 

Wo tritt dort Wasser aus?

Aus dem Anschlussrohr

0

Mmh vielleicht nur ne Dichtung? Warum sagt er es trifft ihn keine Schuld? Hat er nicht das Material besorgt?(wc und Geberit spülkasten)

0

Was möchtest Du wissen?