Handwerk und Werkstatt trotz Abi?

13 Antworten

Du könntest beides machen im Rahmen eines sog. dualen Studiums. Da würdest Du eine (verkürzte) Berufsausbildung machen und gleichzeitig ein Ingenieurstudium (vorzugsweise an einer Fachhochschule, da die praxisorientierter sind). Alle größeren Fachhochschulen bieten solche dualen Studiengänge an (z.T. auch in Fernstudienform).

Finde ich klasse wen ein junger Mensch so Denkt. Versuche doch mal bei einem Automobilhersteller eine Stelle zu bekommen.. vorteil viel der großen Hersteller betreiben Wohnheime wo Du leben kannst und der Verdienst ist auch weils industriestandart ist deutlich höher. Weiterbildungen innerhalb der Betriebe und mögliche Studiengänge sind auch möglich .. ich kanns nur empfehlen . in einer Handwerkswerkstatt bekommst du auch die gewünschten schmutzigen Hände aber ist deutlich schlechter bezahlt und nicht jeder hat einen hersteller oder ein Werk in Reichweite. Die Werke suchen auch nach hochqualifizierten AzuBIs da ist ein gutes Abi schonmal die erste Eintrittskarte. schau was in deiner Nähe liegt und hau schnell eine onlinebewerbung raus.. schreibe auch rein das eventuell ein Wohnheimplatz erforderlich ist weil du entsprechend weit weg wohnst. Mercedes hat ein normales einzugsgebiet von 70 - 100 km von wo Täglich Kollegen zur Arbeit kommen. In Einzelfällen sogar noch höher. Das ist aber kein problem weil der Nahverkehr relativ gut ausgebaut ist und die Strassenanbindungen auch recht gut sind. Viel Erfolg bei deinen Bemühungen.. Joachim

Man kann durchaus von dem Gehalt als Mechantroniker leben, denke ich. Wenn Dein Herz daran hängt, dann mach doch erst mal eine solche Ausbildung. Die dauert 3 Jahre und dann kannst Du gut in das Gewerbe reinschauen und Dir Deine Finger schmutzig machen. Und wenn Du danach mehr willst, dann kannst Du immer noch auf Dipl. Ing. oder gar studieren machen. Eine Ausbildung hilft Dir dann auch in vielem weiter und verkürzt Deine Studienzeit vielleicht sogar.

Und wenn du dann zufrieden bist und immer noch nicht weiter lernen willst, dann ist es halt so.

Kann ich zum Reparieren meiner Musik-Anlage im Auto zur normalen Kfz-Werkstatt?

Guten Morgen liebe Community,

irgendwas stimmt mit meiner Musikanlage nicht!

In meinem neu zugelegten BMW wurde vom Vorbesitzer vor kurzem eine nagelneue Musikanlage (Subwoofer, etc.) von Canton eingebaut, allerdings funktioniert der Bass nicht immer zu 100%. Es gibt Tage da haut er voll rein und dann mal wieder ein paar Tage, wo gar kein Bass mehr zu hören ist.

Habe mir den Subwoofer angeschaut und ein Kabel war locker, also machte ich es wieder fest. Heute morgen will ich zur Arbeit fahren und schon wieder höre ich keinen Bass.

Wo gehe ich mit meinem Problem hin? Kann ich in meine normale Kfz-Werkstatt oder gibt es spezielle Werkstätten, die so etwas machen.

Danke im Voraus!

...zur Frage

Meine Ausbildung zum Bürokaufmann ist sehr langweilig, was soll ich machen?

Hallo liebe Community, Am 1.08.2015 habe ich meine Ausbildung zum Kaufmann für Bürokommunikation begonnen. Zu meinem Betrieb ist zu sagen, dass es eine KFZ Werkstatt ist. Der Chef ist Südländer. Meine Kolleginnen im Büro und Kollegen in der Werkstatt sind wirklich nett und korrekt, mit denen kann ich sehr gut umgehen. Mein Chef allerdings ist jemand der keine Ahnung von Büro hat und nur am rum meckern ist, ihn juckt nur sein Geld und wenn ich sehe wie er manchmal alte Menschen abzockt oder wie er mit Kunden umgeht, möchte ich am liebsten meine Sachen nehmen und gehen. In meinem Betrieb ist niemand der ein Ausbilder im Bürobereich ist. Mein Chef ist gelernter KFZ Mechaniker, die Damen im Büro sind zwar Kauffrauen, aber keine Ausbilderinnen. In diesen 7 Tagen habe ich bereits alles was ich in diesem Betrieb in der Bürosparte lernen muss oder mir beigebracht werden könnte, gelernt. Es ist keine aufwendige Arbeit, im Prinzip ist alles gut, Arbeitsklima gut, Arbeit einfach, Kollegen/innen nett, Chef naja ist auch ok. Ich habe bereits alle Aufgaben die man in dieser Spate machen müsste gemacht, und mir auch alles gemerkt und selbständig gearbeitet die letzten 3 Tage. Was ich aber dazu sagen muss ist das mir die Arbeit einfach zu langweilig ist, ich würde lieber etwas machen wo ich sagen kann, da macht es mir Spaß hin zu gehen, die Arbeit macht Spaß. Mein Zeugnis ist ok, ich habe ein Realschul Abschluss, und eigentlich ist es ein riesiges Glück das ich die Stelle überhaupt bekommen habe, ich hatte mich mehrfach beworben bei verschiedenen Büros, ca. 70 mal - wurde aber überall abgelehnt. Das ist mein Hauptproblem, jeder hat mir gratuliert, jeder hat gesagt das ist echt großes Glück das ich die Ausbildung bekommen habe, meine Eltern sind stolz auf mich, gerade weil ich ein Typ bin der selten was durchzieht, ich war kurz davor in denn Profifußball einzusteigen, habe ich aber abgebrochen weil ich kein Selbstvertrauen hab, mein Führerschein habe ich abgebrochen weil ich die Theorieprüfung in denn Sand gesetzt habe, mein Abi ebenfalls weil ich meinte Schule schwänzen wäre cool. Mittlerweile bin ich Alt genug um zu wissen, dass es nicht richtig ist die Sachen getan zu haben, weil es alles verschwendete Zeit ist. Ich bin jemand der große Pläne in der Zukunft hat, ich möchte jetzt schon anfangen auf ein Haus zu sparen, bzw genügend Geld um einen Kredit zu kriegen, weil ich später meinen Eltern mal ein gutes Leben ermöglichen möchte. Nur ist es in meiner Lage schwierig eine Ausbildung zu finden wo man gut verdient, und auch Spaß an der Arbeit hat. Nun stehe ich vor der Frage was ich machen soll, da ich mir nicht wirklich vorstellen kann ganze 3 Jahre im Büro zu sitzen und mich zu langweilen..

Habt ihr einen Rat für mich? Vielen Dank..

...zur Frage

Ohne Meisterbrief in die Selbstständigkeit?

ich möchte mich gerne mit einer hobbywerkstatt selbstständig machen. ich persönlich hab viel erfahrung was das kfz handwerk angeht, da ich in einer vw werkstatt gelernt habe, allerdings kfz lackierer. da ich auch nicht vor habe jemanden auszubilden, frage ich mich ob ich dazu einen meisterbrief brauche.

...zur Frage

Als Maschinenbautechniker eine KFZ-Werkstatt anmelden?

Hallo bin momentan in einer ähnlichen Situation, bin gelernter Feinwerkmechaniker(Handwerk) und jetzt Maschinenbautechniker. Wollten uns mit paar Freunden selbständig machen also eine KFZ Werkstatt gründen. Problem ist unser Kfz-Mechaniker hat keinen Gesellenbrief und der andere Kollege hat damals eine Lehre abgeschlossen als KFZ-Mechaniker. Meine Frage ist können Wir aus gesetzlichen Gründen Reperaturen an Fahrzeugen durchführen? Ist das möglich für einen KFZ-Mechaniker nach einen langen Berufsaustieg oder eben für mich als Techniker? Wäre es z.B.: für mich möglich wenn ich den ADA-Schein mach auf KFZ Bereich auszubilden?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?