Handlungsvollmacht und Prokura unterschied?

2 Antworten

Eine Prokura wird ins Handelsregister eingetragen und ist für den Prokuristen eine "dauerhafte" Vollmacht (Vertretungsbefugnis), die ihn zu bestimmten Tätigkeiten bevollmächtigt (ausgenommen Bilanzen unterschreiben, Grundstücke veräußern, Insolvenz anmelden). Dies wird im Normalfall vertraglich (notariell z.B.) festgehalten.

Handelsvollmachten, hier gibt es verschiedene:

Einzelvollmacht: für einzelne Rechtshandlungen

Teilvollmacht: Rechtshandlungen bestimmter Art, die sich wiederholen

allgem. Vollmacht: Berechtigung zu gewöhnlichen Rechtsgeschäften (i.d.R. dann Unterschrift i.V. oder i.A.)

Prokurist ist unbeschränkt (also auch handelsfremde u. handelseigene Geschäften).

Handelsvollmächtiger ist eingeschränkt (handelseigenen Geschäften, keine handelsfremden Geschäfte)

Weitere Fragen beantworte ich gern.

Was möchtest Du wissen?