Handle ich grob fahrlässig oder mit Absicht, wenn ich als BankAN mehrmals gegen Arbeitsanweisungen verstoße der Bank aber keinen Schaden entstanden ist?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das hängt davon ab, ob du wirklich die Absicht gehabt hast, die Anweisung nicht zu befolgen, oder ob du dir die Arbeitsanweisungen am Allerwertesten hast vorbei gehen lassen.

Ob der Bank dadurch ein Schaden entstanden ist oder nicht, ist für die Frage des Vorsatzes irrelevant.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du deine Anweisungen nichts befolgst, ist das ein Kündigungsgrund. Das ist vollkommen unabhängig davon, ob du der Bank schadest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

es kommt nicht drauf an, ob du der Bank einen Schaden zu fügst oder nicht. Wenn z.b. alle Anzug tragen müssen und Pircings verboten sind, und du trägst Jeans und lässt dir einen Zungen Pircing stechen, dann richtest du damit keinen Schaden an aber du verstößt gegen eine Anweisung also Abmahnung (mindestens).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt drauf an wieso du gegen die Anweisungen verstößt und was es für Anweisungen waren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HansDampf2015
18.12.2015, 22:50

Weil ich einen Menschen also Kunde nicht rundeten wollte und ihn mit kurzfristigen Limiten immer über Wasser gehalten habe. Obwohl diese Limite aber nicht reglementiert wären. Aber das Ganze Kundenengagement über meinen Kompetenzen gelegen hat.

0

Was möchtest Du wissen?