Handgelenkschmerzen gehen nicht weg?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Du hast seit einem Jahr Schmerzen, kennst die Diagnose nicht, die Physiotherapie hat nach drei Monaten nichts gebracht und du hast immer noch keine Röntgenaufnahme, weil dein Arzt in Urlaub ist? Irgendwie verstehe ich deine Prioritäten nicht ... zuallererst würde ich mal den Arzt wechseln - oder mich an einen Spezialisten für Hand/Handgelenk überweisen lassen.

Arbeitest oder spielst du viel am Computer? Wie sieht es mit der Ergonomie deiner Peripheriegeräte aus? Laptoptastaturen sind absolut unergonomisch und herkömmliche Mäuse ebenfalls.

Außerdem soltest du mal nachschauen lassen, ob deine Haltung in Ordnung ist. Möglicherweise liegt die Ursache für das Problem nämlich genau in der entgegengesetzten Körperhälfte, wobei das aber eher z. B. für das Schlüsselbein, die Nackenmuskulator oder die Knie zutrifft, weniger aber für Hände.

o0Toffi0o 14.06.2014, 02:17

Nein ich bin eigentlich recht selten am Laptop. In der Schule halt sonst eigentlich nicht. Und meine Eltern wollen den Arzt nicht wechselnd ich weiß nicht wieso. Der hat mir zum Beispiel auch nicht geglaubt das ich eine Brille brauche und mittlerweile habe ich eine Dioptrie von -2.00

0

Ich tippe mal auf Karpaltunnelsyndrom. Klingt für mich am sinnvollsten nach deiner Beschreibung, lass dich darauf mal untersuchen, den sowas wird gerne mal übersehen und als Sehnenscheidenentzündung abgetan.

http://de.wikipedia.org/wiki/Karpaltunnelsyndrom

o0Toffi0o 14.06.2014, 01:25

Mein Physiotherapeut meinte das es dies wahrscheinlich nicht ist. Ich sollte meine Hand eigentlich röntgen lassen aber mein Arzt ist in den Ferien..

0
Striker9490 14.06.2014, 01:27
@o0Toffi0o

Das haben sie zu einer Freundin von mir auch gesagt mit der Begründung "ist wahrscheinlich nur eine Sehnenscheidenentzündung" denn die Symptomatik ist relativ identisch. Wenn den Arzt aus den Urlaub kommt und das Röntgt dann sprich in einfach mal darauf an, dass er wenigstens mal eine Auge drauf wirft, um es mit Sicherheit auszuschließen.

(Letztendlich hatte sie sehr wohl das Syndrom)

0

Was möchtest Du wissen?