Handgelenk schmerzt schon seit Monaten vom Maus bewegen was ist das?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Durch diese monotone Be- bzw. Überlastung von Hand-, Finger-, Ellbogen-, Schultergelenk und der verbindenen Weichteilstrukturen kann es zu Verspannungen und/oder Verkürzungen der Muskulatur und Faszienverfilzung kommen.

Was hilft:

Dehnung der überlasteten  Strukuren (Finger-/Handgelenksbeugemuskulatur z.B. für jeweils mind. 2 min)

Wärmeapplikation auf Unterarmbeugeseite, Daumenballen, Schulter-Nacken-Bereich

Mobilisierende Gymnastik für Finger, Schultergelenke, Wirbelsäule und v.a. das Daumensattel- und -grundgelenk (endgradig kreisende Bewegungen des Daumens nach außen z.B.) entgegen der Gewohnheitshaltung

Falls du eine Faszienrolle zuhause hast, solltest du damit die Unterarmfaszien gründlich bearbeiten. (falls nicht, wäre auch eine Manuelle Therapie im Rahmen der Physiotherapie eine Option)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SiebenSiebenAQ
15.08.2016, 20:22

Wie sehen denn die Übungen aus hast du da eine Anleitung oder Videomaterial ?

0

Das kann eine Überlastung der Muskeln, Sehnen und Bänder sein, so wie du das beschreibst. Da hilft erstmal Ruhe für den schmerzenden Bereich damit eine eventuelle Entzündung abklingen kann und dann Bewegungen, wie Annie sie oben vorgeschlagen hat. Aber für die nächsten Tage heißt es definitv : Finger weg von der Maus! 

Wenn das arbeitsbedingt gar nicht geht, dann mit der anderen Hand und zeitlich begrenzen, damit dort die Schmerzen nicht auch entstehen. Manche Arbeiten lassen sich vielleicht auch weiterleiten, damit du erstmal etwas andere Sachen machen kannst. Statt Nachrichten zu schreiben könnte man auch mal wieder zum Telefon greifen oder das persönliche Gespräch nutzen. Das ging ja früher auch, als noch nicht jeder mit PC und Co ausgestattet war. Daheim sollte die Kiste erst mal aus bleiben, damit du dich wirklich erholen kannst. Das geht nicht von heute auf morgen. Was sich über lange Zeit entwickelt hat, braucht auch wieder Zeit für die Heilung. eine Bandage kann die ersten Tage vor wiederholter Überbelastung schützen. 

Möglicherweise helfen auch kinesiologische Tapes vom Physiotherapeuten. Ich habe damit tolle Erfolge gehabt. die Schmerzen waren schnell vorbei und das Gewebe war zum Ende der Tragezeit erholt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Charonmond
17.08.2016, 22:52

finde du hast recht mein hausarzt hatt aber gesagt ich brauch sowas nicht tragen, hatte bisher immer so ein sportgelenkschutz getragen bin aber nicht sicher in wie weit das gut ist deine ideen finde ich jedoch besser

Aber ich werde es doch über amazon bestellen müssen weil hab kein plan von physiotherapeuten

0

Kommt drauf an wie lange Du die Maus bewegst immer bewegst, es ist normal wenn man da Handschmerzen kriegt. Ist das gleiche wie wenn man 8 Stunden am Fließband steht und immer das Gleiche macht. Kraftraining ist schon mal gut, aber Du solltest auch unbedingt die Handgelenke dehnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SiebenSiebenAQ
15.08.2016, 20:08

ja ich bewege sie sehr viel quasi den ganzen tag lang am fließband hab ich auch schon gestanden 8 stunden lang aber hatte niemals solche Schmerzen im Handgelenk

Bankdrücken geht auch nicht mehr selbst die Tür aufmachen muss ich mit der Linken

0

Was möchtest Du wissen?