handflächengroße prellung unter der 10. rippe, 2 tage danach zum ersten mal hyperventiliert

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

hm? Also eine Rippenprellung der allerletzten Rippe? Dafür erscheinen mir deine Symptome sehr komisch. Das tut beim Atmen weh und auch bei willkürlichen oder unwillkürlichen Bewegungen - aber Schwindel, Taubheit, Schlafstörungen, ...? Wie ist es denn zu dieser Rippenprellung gekommen? Erzähl mal mehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LesterHr
14.07.2011, 00:55

party samstag of sonntag,fast in den pool gestoßen worden, handy eingesteckt gehabt, noch probiert am rand zu stehen zu kommen, und dann mit dem rücken nach unten gegen den handlauf der treppe die in den pool hineingesprungen

danach atemnot, rippenprellung nach röntgenbild vom arzt festgestellt

0

Du hast eine Neurose und deshalb hyperventilierst du. Dein Rippenprellung ist sicher sehr schmerzhaft aber wenn du hyperventilierst, dann wird sie noch schmerzhafter und deshalb solltest du dir um die Prellung keine großen Gedanken machen, denn die braucht kein Überangebot an Sauerstoff.

Wenn du das nicht im Griff hast, dann hilft der Trick mit der Plastiktüte (aber nicht über den Kopf ziehen). Anleitung dazu findest du im Internet in rauen Mengen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LesterHr
14.07.2011, 00:52

meine sorge ist eher das es vielleicht gar kein hyperventilieren war, sondern innere organe beschädigt sind weil die rippenprellung so tief liegt

wie merkt man eigentlich innere blutungen?

danke für die antwort

0

Was möchtest Du wissen?